Startseite Der Preisvergleich Die Gemeinde   Das Magazin
 
Zurück   Das unabhängige Verbraucherforum der Geizkragen-Gemeinde, gegründet 1998 > Das Forum für Steven und seine Gemeinde > Das Verbraucher - Forum

Das Verbraucher - Forum In diesem Forum sollen Erfahrungen, Hinweise und Kritiken aber auch Rückrufaktionen von Produkten besprochen werden können. Alle Verbraucherinformationen finden hier ihren Platz.

Antwort
 
 
Themen-Optionen
Alt 29.08.2009, 13:53   #1 (permalink)
Gemeinde-Igel
 
Registriert seit: 12.12.2004
Beiträge: 1.411
Abgegebene Danke: 319
Erhielt 231 Danke für 115 Beiträge

Hallo

ich habe hier einen ganz seltsamen Brief bekommen, und wollte mal nachfragen ob einer von euch damit was anfangen kann, oder auch so einen bekommen hat. Es klingt irgendwie skurill und nicht wirklich legal.

Der Brief kommt von der Firma EUROPRO in Grävenwiesbach und soll mich über Datenspeicherung informieren und fängt so an:
"Sehr geehrter Empfänger," (nein, ich habe nicht meinen Namen entfernt. Da steht tatsächlich Empfänger als Ansprache. Obwohl im Briefkopf mein Name genannt wird)
"gemäß §33 Abs 1 Bundesdatenschutzgesetz setzen wir Sie hiermit davon in Kenntnis, dass wir zu Ihrer Person gespeicherte Daten erstmals übermittelt haben. "
Das Schreiben geht dann noch weiter, dass der Geschäftszweck die ÜBermittlung der aktuellen Wohnanschrift an Einzelhandels-, Versandhandels usw usw ist.
Der Brief würde gerne so offiziell und glatt wirken, sieht aber an allen Ecken und Enden nach Betrug und Scharlatanen aus. So enthält der Brief keinen Ansprechpartner, Faxnr oder email-Adresse. Halt richtig seltsam.

Nun meine Frage: DÜRFEN die das? Ich kann mich nicht dran erinnern, mit so jemanden Kontakt gehabt zu haben. Es steht nichts zum Thema Widerspruch oder Erlaubnis einholen. Echt komisch.
Hat noch jemand so was bekommen? Was mach ich jetzt damit?

Bitte HILFE, denn für mich STINKT dieser Brief richtig nach Ärger.....
sato75 ist offline   Mit Zitat antworten
Danke an sato75 von:
Ungelesen 29.08.2009, 13:53   #1 (permalink)
Mister Ad
Master of Verbraucherinformationen
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: in diesem Kino
 

Alt 29.08.2009, 14:02   #2 (permalink)
Uralter Gemeinde-Igel
 
Benutzerbild von Mietzekatze
 
Registriert seit: 02.12.2006
Beiträge: 2.723
Status: Keine Angabe
Abgegebene Danke: 647
Erhielt 5.040 Danke für 796 Beiträge
Zitat:
Zitat von sato75 Beitrag anzeigen
Hallo

ich habe hier einen ganz seltsamen Brief bekommen, und wollte mal nachfragen ob einer von euch damit was anfangen kann, oder auch so einen bekommen hat. Es klingt irgendwie skurill und nicht wirklich legal.

Der Brief kommt von der Firma EUROPRO in Grävenwiesbach und soll mich über Datenspeicherung informieren und fängt so an:
"Sehr geehrter Empfänger," (nein, ich habe nicht meinen Namen entfernt. Da steht tatsächlich Empfänger als Ansprache. Obwohl im Briefkopf mein Name genannt wird)
"gemäß §33 Abs 1 Bundesdatenschutzgesetz setzen wir Sie hiermit davon in Kenntnis, dass wir zu Ihrer Person gespeicherte Daten erstmals übermittelt haben. "
Das Schreiben geht dann noch weiter, dass der Geschäftszweck die ÜBermittlung der aktuellen Wohnanschrift an Einzelhandels-, Versandhandels usw usw ist.
Der Brief würde gerne so offiziell und glatt wirken, sieht aber an allen Ecken und Enden nach Betrug und Scharlatanen aus. So enthält der Brief keinen Ansprechpartner, Faxnr oder email-Adresse. Halt richtig seltsam.

Nun meine Frage: DÜRFEN die das? Ich kann mich nicht dran erinnern, mit so jemanden Kontakt gehabt zu haben. Es steht nichts zum Thema Widerspruch oder Erlaubnis einholen. Echt komisch.
Hat noch jemand so was bekommen? Was mach ich jetzt damit?

Bitte HILFE, denn für mich STINKT dieser Brief richtig nach Ärger.....
Lies mal das hier:
europro

Vielleicht hat jemand eine Anfrage gestellt, wegen Anschrift oder Bonitätsprüfung, dagegen kannst du nichts machen,höchstens nachfragen, wer die Anfrage gestellt hat.
Mietzekatze ist offline   Mit Zitat antworten
Danke an Mietzekatze von:
Alt 29.08.2009, 14:10   #3 (permalink)
Gemeinde-Igel
 
Registriert seit: 12.12.2004
Beiträge: 1.411
Abgegebene Danke: 319
Erhielt 231 Danke für 115 Beiträge
Bonitätsprüfung....ist das dann nicht aber Schufa?
Im Brief steht "Die gespeicherten Daten beschränken sich auf Namen und Anschrift und beziehen sich auf Eintragungen in öffentlichen Verzeichnissen wie zb Einwohnermeldeamt."
Da können die doch nicht wirklich was zur Bonität rauslesen, oder? Ich hab halt eher die Angst, dass die die Daten quasi "raushauen" und auf einmal ne Werbeflut hier einbricht. Und sich mit diesem Schrieb die Erlaubnis dazu holen.
sato75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2009, 14:36   #4 (permalink)
Uralter Gemeinde-Igel
 
Benutzerbild von Mietzekatze
 
Registriert seit: 02.12.2006
Beiträge: 2.723
Status: Keine Angabe
Abgegebene Danke: 647
Erhielt 5.040 Danke für 796 Beiträge
Zitat:
Zitat von sato75 Beitrag anzeigen
Bonitätsprüfung....ist das dann nicht aber Schufa?
Im Brief steht "Die gespeicherten Daten beschränken sich auf Namen und Anschrift und beziehen sich auf Eintragungen in öffentlichen Verzeichnissen wie zb Einwohnermeldeamt."
Da können die doch nicht wirklich was zur Bonität rauslesen, oder? Ich hab halt eher die Angst, dass die die Daten quasi "raushauen" und auf einmal ne Werbeflut hier einbricht. Und sich mit diesem Schrieb die Erlaubnis dazu holen.
Da bist du im Irrtum, es gibt nicht nur die Schufa, sondern auch noch andere Institute,mir fällt im Moment nur z.B.Creditreform ein, die bekommen auch über alles eine Auskunft.
Mag sein das nur jemand deine Anschrift überprüfen lassen wollte,kann aber auch sein, das du die Wohnung wechseln möchtest oder etwas bestellt hast oder kaufen möchtest, was etwas mehr kostet.Vielleicht auch ein neuer Arbeitgeber usw.usw.
Schreibe denen doch mal und frage nach, wer die Anfrage gestellt hat, normaler weise müßen sie Auskunft erteilen, kann aber auch sein, das du dich erst legimitieren mußt, bevor sie dir Auskunft geben.
Sei froh, das sie dir das mitgeteilt haben, denn ansonsten erfährst du gar nichts von der Anfrage.Was glaubst wieviel anfragen und Auskünfte erteilt werden, von denen du nichts weißt.
Mietzekatze ist offline   Mit Zitat antworten
Danke an Mietzekatze von:
Alt 29.08.2009, 15:33   #5 (permalink)
Uralter Gemeindehase
 
Benutzerbild von zayn
 
Registriert seit: 05.06.2009
Beiträge: 825
Status: Keine Angabe
Abgegebene Danke: 258
Erhielt 788 Danke für 154 Beiträge
Soweit ich weiß, müssen diese Firmen dir mitteilen an wen und welche Informationen über dich weitergegen wurden.
Ich hatte vor drei Jahren mal ein ähnliches schreiben, aber von einer anderen Gesellschaft. Ich habe dann schriftlich um diese Informationen gebeten (telefonisch machen die das nicht) und auch bekommen.
Wenn du wissen möchtest wer welche Information bekommen hat, dann schreib denen einen Brief :-)
zayn ist offline   Mit Zitat antworten
Danke an zayn von:
Alt 14.02.2019, 16:25   #6 (permalink)
Gemeinde-Häschen
 
Registriert seit: 14.02.2019
Beiträge: 1
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
ich habe da auch so einen brief bekommen da steht das selbe drin wie oben bei sato75 beschrieben wird nur was bei mir ander ist der brief mit meinen namen kamm zu meinen eltern wo ich seit 30 j nicht mehr lebe wenn die doch so wie die antworten es vermuten lassen alles über einen wiessen dann müssten die auch wiessen das ich seit 30 j nicht mehr unter dieser adresse lebe oder verstehe ich da was falsch bedanke mich über eine antwort

P.S wenn einer rechschreib fehler findet er darf sie behalten habe genug davon :-)
mecki0670 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 14.02.2019, 16:25   #1 (permalink)
Mister Ad.
Master of Verbraucherinformationen
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: in diesem Kino
 

Antwort
Zurück   Das unabhängige Verbraucherforum der Geizkragen-Gemeinde, gegründet 1998 > Das Forum für Steven und seine Gemeinde > Das Verbraucher - Forum
 

Themen-Optionen



  Besucher kamen über folgende Suchanfragen bei Google auf diese Seite
euro-pro grävenwiesbach, euro-pro brief, euro-pro datenspeicherung, euro pro grävenwiesbach, euro pro brief, europro grävenwiesbach, europro brief, brief von europro, euro-pro brief bekommen, was ist europro, brief von europro bekommen, europro betrug, europro bonität, was ist euro pro, euro pro datenspeicherung, europro was ist das, post von europro, post von euro pro, brief von euro pro, schreiben von europro


 
Powered by vBulletin® Version 3.7.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.3.1