Startseite Der Preisvergleich Die Gemeinde   Das Magazin
 
Zurück   Das unabhängige Verbraucherforum der Geizkragen-Gemeinde, gegründet 1998 > Das Forum für Diverses > Aktuelle Themen aus Politik und Zeitgeschehen

Aktuelle Themen aus Politik und Zeitgeschehen Sachliche Diskussionen zu aktuellen Themen finden hier ihre Leser und Schreiber

Antwort
 
 
Themen-Optionen
Alt 06.02.2009, 23:26   #1 (permalink)
Ehemaliges Mitglied
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 17 Danke für 7 Beiträge

Dass der Modelleisenbahnhersteller Insolvenz angemeldet hat, dürfte bekannt sein.

Heute wurde veröffentlicht, wohin 40 Millionen geflossen sind:

Zitat:
Märklin hat sich inzwischen von mehreren externen Beratern getrennt. In den vergangenen drei Jahren gab das Unternehmen rund 40 Millionen Euro für sie aus.
Quelle

40 Millionen... Wie lange hätten wieviele Arbeitsplätze mit dem Geld gesichert werden können?

Das erinnert mich an einen Witz:

Zitat:
Ein Schäfer hütet in einer einsamen Gegend Schafe. Plötzlich taucht in einer großen Wolke ein Sportwagen auf und hält direkt neben ihm an. Der Fahrer des Autos, ein junger Mann in teurer Markenkleidung steigt aus und fragt:" Wenn ich errate, wie viele Schafe Sie haben, bekomme ich dann eins?" Der Schäfer schaut den jungen Mann an, dann seine friedlich grasenden Schafe und sagt ruhig: "In Ordnung."
Der junge Mann parkt das Auto, verbindet sein Notebook mit dem Handy, geht ins Internet auf die Nasa-Seite, scannt die Gegend mit Hilfe seines GPS Satellitennavigationssystems, öffnet eine Datenbank und 60 Excel-Tabellen mit einer Unmenge an Formeln. Schließlich druckt er einen 150-seitigen Bericht auf seinem HiTec-Minidrucker aus, dreht sich zum Schäfer um und sagt: "Sie haben hier exakt 1586 Schafe."
Der Schäfer antwortet: "Das ist richtig. Suchen Sie sich ein Schaf aus." Der junge Mann nimmt ein Tier und lädt es in das Auto. Der Schäfer schaut ihm zu und fragt: " Wenn ich Ihren Beruf errate, geben Sie mir das Tier dann wieder zurück?" Der junge Mann antwortet: "Klar, warum nicht?" Der Schäfer sagt: "Sie sind Unternehmensberater."
"Das ist richtig. Wie haben Sie das erraten?", will der junge Mann wissen.
"Ganz einfach", belehrt ihn der Schäfer,
"erstens kommen Sie hierher, obwohl Sie niemand gerufen hat.
Zweitens wollen Sie ein Schaf als Bezahlung dafür, dass Sie mir etwas sagen, was ich ohnehin schon weiss.
Drittens haben Sie keine Ahnung von dem, was ich mache.

Und nun geben Sie mir meinen Hund zurück."

Geändert von blizzy (08.02.2009 um 13:40 Uhr).
schotte_6149 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 06.02.2009, 23:26   #1 (permalink)
Mister Ad
Master of Verbraucherinformationen
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: in diesem Kino
 

Alt 08.02.2009, 13:31   #2 (permalink)
Gemeinde-Igel
 
Registriert seit: 31.10.2008
Beiträge: 1.422
Status: Keine Angabe
Abgegebene Danke: 10
Erhielt 70 Danke für 55 Beiträge
gegen den einsatz von beratern ist zunächst einmal nichts einzuwenden. sie kommen dort zum zuge, wo sachverhalte zu beurteilen sind, für die der beratene nicht kompetent ist. das kostet natürlich auch honorar, wogegen im prinzip nichts einzuwenden ist.

das könnte im falle märklin anders liegen. eigentümer von märklin ist eine britische(?) heuschrecke, der finanzinvestor kingsbridge. der insolvenzverwalter wird untersuchen, ob die beraterhonorare nicht an strohmänner von kingsbridge geflossen sind, die die empfangenen honorare an kingsbridge durchgereicht haben.

es ist ein bekanntes verfahren zur gewinnverlagerung in gebiete mit niedriger steuerbelastung, daß man nutzlose gutachten erstellt, die kostengünstig aus frei zugänglichen quellen wie fachliteratur und -zeitschriften abgeschrieben sind, aber hohe honorare einbringen, die im gebiet mit hoher steuerbelastung als betriebsausgabe den gewinn mindern. noch leichter läßt sich eine hoch dotierte beratertätigkeit vortäuschen, die ebenfalls honorar kostet.

ich würde mich nicht wundern, wenn der insolvenzverwalter demnächst die staatsanwaltschaft einschaltete.

Lazarus


PS. die heuschrecke ist aus usa, wie ich vorhin feststellte.

Geändert von Lazarus (08.02.2009 um 19:36 Uhr).
Lazarus ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 08.02.2009, 13:31   #1 (permalink)
Mister Ad.
Master of Verbraucherinformationen
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: in diesem Kino
 

Antwort
Zurück   Das unabhängige Verbraucherforum der Geizkragen-Gemeinde, gegründet 1998 > Das Forum für Diverses > Aktuelle Themen aus Politik und Zeitgeschehen
 

Themen-Optionen



  Besucher kamen über folgende Suchanfragen bei Google auf diese Seite
märklin insolvenz, berechnungsformel insolvenz, honorar und insolvenz


 
Powered by vBulletin® Version 3.7.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.3.1