Startseite Der Preisvergleich Die Gemeinde   Das Magazin
 
Zurück   Das unabhängige Verbraucherforum der Geizkragen-Gemeinde, gegründet 1998 > Das Forum für Diverses > Aktuelle Themen aus Politik und Zeitgeschehen

Aktuelle Themen aus Politik und Zeitgeschehen Sachliche Diskussionen zu aktuellen Themen finden hier ihre Leser und Schreiber

Antwort
 
 
Themen-Optionen
Alt 15.09.2018, 00:13   #1 (permalink)
Uralter Gemeinde-Igel
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 2.185
Status: Keine Angabe
Abgegebene Danke: 12.984
Erhielt 6.255 Danke für 754 Beiträge

Das finde ich nicht gut, dass die Polizei mit Fäkalien beworfen wird. Das ist eine Sauerei!
Ich hätte vielleicht Verständnis dafür, wenn die Einwohner der Dörfer, die wegen Braunkohleabbau einfach weggebaggert wurden, Politiker, profitgierige Konzerne, etc. mit Mist beworfen hätten. Die Einwohner haben ja ihre Häuser, ihre direkte Heimatumgebung, ... - einfach unwiederbringlich verloren und das wegen einer Umweltsauerei und ein paar Cent, die die Braunkohle billiger ist als z.B. Steinkohle oder Erdgas. Also da hätte ich vollstes Verständnis dafür, wenn man bei der Enteignung und völligen Zerstörung seiner Heimat wegen so einem Mist, denselben dann den Verursachern des Zerstörungswahnsinns vor den Latz knallt. Aber beim Hambacher Forst, da muss man ja nicht gleich zu solchen derben Mitteln greifen und vor allem können die Polizisten ja überhaupt nichts dafür.
xiong ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 15.09.2018, 00:13   #1 (permalink)
Mister Ad
Master of Verbraucherinformationen
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: in diesem Kino
 

Alt 19.09.2018, 22:25   #2 (permalink)
Uralter Gemeinde-Igel
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 2.185
Status: Keine Angabe
Abgegebene Danke: 12.984
Erhielt 6.255 Danke für 754 Beiträge
Mist, jetzt ist auch noch ein Journalist dort gestorben.
Ist schon tragisch, wenn die erneuerbaren Energien ein, zwei Jahre früher aufgekommen und die Auflagen für die Braunkohlekraftwerke zur Filterung ihrer schmutzigen Abgase mal vernünftig erhöht worden wären, dann hätte der Hambacher Forst mit sämtlichen Tier- und Pflanzenarten sowie der Reporter überlebt. Nur weil Kohle so günstig ist und recht schmutzig verstromt werden darf, ist mit Kohlestrom Profit zu machen. Wären die Auflagen für Braunkohlekraftwerke endlich mal angemessen hoch und die erneuerbaren Energien noch etwas weiter ausgebaut, dann hätte RWE keinen Profit mehr durch die komplette Vernichtung des Areals erzielen können und hätte das Vorhaben fallen gelassen wie eine heiße Kartoffel.
xiong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2018, 06:22   #3 (permalink)
Alter Gemeindehase
 
Registriert seit: 28.06.2014
Beiträge: 152
Status: Keine Angabe
Abgegebene Danke: 52
Erhielt 306 Danke für 56 Beiträge
Wenn sollen sie denn bewerfen ,die Politiker oder die RWE die nicht vor Ort sind.Am besten nee Menge Leute gehen von RWE weg.Hier rumjammern und nix machen,wo überall der Wald abgeholzt wird kann jeder.Ich war schon dort oben ,ganz schlimm sieht das aus,wo der Wald schon weg ist.Aber was machen die Deutschen ,einziges Thema für die,die Ausländer die uns alles wegnehmen.xiong dann mach was ,trommle paar Leute zusammen und Kette dich an RWE Gebäude ,hier rumschreiben,dadutch bleibt kein Baum stehen.Du machst doch immer viele Beiträge suf ,aber machen tust du nicht.Mach doch mal eine Petition auf für den Wald .Mach doch irgendwas ,wie gesagt ich war schon 1 Woche mal da oben.
Bluemchenfarbe1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2018, 19:47   #4 (permalink)
Uralter Gemeinde-Igel
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 2.185
Status: Keine Angabe
Abgegebene Danke: 12.984
Erhielt 6.255 Danke für 754 Beiträge
Ja, da hast du recht, jeder muss etwas tun. Aber akzeptiere bitte auch, dass ich von Exkrementen auf Polizisten gar nichts halte. Das ist einfach nicht ok.
Ich finde, dass so etwas erstens die Abholzung nicht stoppt und zweitens es eine Unverschämtheit gegenüber den Menschen ist, die da als Polizist/in arbeiten.
Petitionen von Umweltorganisationen unterstütze ich immer, auch finanziell. Dazu bin ich schon früh bei Greenpeace eingetreten. Schon vor vielen Jahren, als noch Energiespar-Geräte und LEDs sehr teuer waren, haben wir alle stromverschleudernden Geräte konsequent ersetzt und sobald es möglich war, den Stromanbeiter gewechselt, weil die EWS Schönau umweltfreundlichen Strom liefert und Bürgern gehört. Dazu kommt noch, dass der ganze Freundeskreis mittlerweile Strom von EWS Schönau, Greenpeace Energy, Lichtblick oder naturstrom bezieht. Ebenso habe ich eine Solaranlage auf's Dach gebaut. Also wir verbrauchen selbst ganz wenig Strom und geben in großen Mengen den Solarstromüberschuss ab. Natürlich wählen wir auch die richtigen politischen Parteien. Wenn jeder so handeln würde, dann bliebe der Hambacher Forst bestehen.
Ne Woche zum Hambacher Forst fahren ist ja nett, aber was soll deine Aktivität bringen? Vor allem, was soll das für eine Logik von dir sein: "Wenn sollen sie denn bewerfen ,die Politiker oder die RWE die nicht vor Ort sind.". Exkremente gehören in die Latrine und nicht auf die Politiker und RWE, schon gar nicht auf andere.
xiong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2018, 20:18   #5 (permalink)
Alter Gemeindehase
 
Registriert seit: 28.06.2014
Beiträge: 152
Status: Keine Angabe
Abgegebene Danke: 52
Erhielt 306 Danke für 56 Beiträge
Na dann weisst du nicht wie manche Polizisten ticken,gerade bei do was oder bei Demos.Im Fernsehen werden meist nur die bösen Demonstraten gezeigt.Wer weiss schon das sich msncher Polizidt unzer den Demonstranten inkognito aufhält ,der wirft den ersten Stein und dann darf die Polizei eingreifen.Provokateure nennt man die.Die richtige Partei welche ist das in Deutschland.Ich war dort im Wald um mir das ganze mal anzuschauen ,was mit unserer Natur gemacht wird.Die meidten Deutschen jammern nur im Netz rum,machen tun die wenigsten was.Die ganze Kacke sollte am besten vor der RWE Tür abgeladen werden oder bei unseten Politikern da ist die gut aufgehoben.Hier im Netz zu reden bringt ja nix,hier ist immer noch ein Sparforum und rigentlich gar nix mehr los.
Bluemchenfarbe1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2018, 18:07   #6 (permalink)
Uralter Gemeinde-Igel
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 2.185
Status: Keine Angabe
Abgegebene Danke: 12.984
Erhielt 6.255 Danke für 754 Beiträge
also dass Polizisten sich als Demonstranten ausgeben und Steine werfen, halte ich für völlig abwegig. Zum einen theoretisch, die Polizei darf so etwas nicht machen und zum anderen praktisch: Heutzutage im Zeitalter von Digicams, Drohnen, Video, Internet- und TV-Berichterstattung, Handy- und Smartphonecams wäre jeder Polizist, der sich als Provokateur betätigen wollte, schnell medial erfasst und schnell überall in den Medien am Pranger. Bestes Beispiel, wie schnell so etwas geht, sieht man ja schon selbst bei einer ganz legalen privaten Demo-Teilnahme eines LKA-Mitarbeiter mit Hut in seiner Freizeit. Ruck-zuck war den Journalisten bekannt, wer das war, wo er arbeitet, etc.
Fäkalien haben aber von vornherein nichts, auch nicht im Protestfall, beim Konfliktgegner zu suchen. Hier in dem Fall Hambacher Forst hatte RWE ja in den 70ern das Gelände regulär gekauft, also deshalb darf auf gar keinen Fall mit Exkremente hantiert werden. Die Politiker, die heute was zu melden haben, können RWE nicht enteignen, deshalb wären bei denen Fäkalien auch völlig daneben.
xiong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2018, 08:56   #7 (permalink)
Alter Gemeindehase
 
Registriert seit: 28.06.2014
Beiträge: 152
Status: Keine Angabe
Abgegebene Danke: 52
Erhielt 306 Danke für 56 Beiträge
Ich weiss nicht in welcher Traumwelt du lebst,da du noch meindt die Polizei macht nur was die darf,ausserdem darf sie das sich als Provokateur ausgeben,es ist ja gewollt.Träum weiter gute Polizei und gute Politiker mit schneeweissen Westen.Die Provokateure gibts schon seit Jahrzente auf Polizeiseite,natürlich sind das keine die man als Reporter kennt und natürlich vermummt oder meinste die haben dabei Polizei auf dem Arm stehen.
Bluemchenfarbe1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2018, 09:06   #8 (permalink)
Alter Gemeindehase
 
Registriert seit: 28.06.2014
Beiträge: 152
Status: Keine Angabe
Abgegebene Danke: 52
Erhielt 306 Danke für 56 Beiträge
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Agent_Provocateur http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-487487.html https://www.abendblatt.de/hamburg/ar...erzaehlen.html du liest wohl nur echo der Frau oder die Bunte aber es gibt ja keine Provocateure jaja die gabs schon zu Kriegszeiten
Bluemchenfarbe1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2018, 15:48   #9 (permalink)
Uralter Gemeinde-Igel
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 2.185
Status: Keine Angabe
Abgegebene Danke: 12.984
Erhielt 6.255 Danke für 754 Beiträge
Zitat:
Zitat von Bluemchenfarbe1 Beitrag anzeigen
.... natürlich sind das keine die man als Reporter kennt und natürlich vermummt oder meinste die haben dabei Polizei auf dem Arm stehen.

also es gibt genügend Chaoten auf der Welt, da braucht die Polizei sicherlich nicht so einen Mummenschanz veranstalten, wenn ich das schon lese, Fäkalien wurde auf die Polizisten geschüttet, da ist doch allen klar, dass man da sich als Polizei gar nicht bemühen muss.
Ausserdem würden die werten Herren und Frauen PolizeipräsidentenInnen, InneministierInnen, etc. nie und nimmer ihren Job riskieren und irgendwelche Polizisten illegal Steine werfen lassen. Die Gefahr, dass man trotz Vermummung enttarnt wird, ist ja viel zu groß. Da gibt es tausend Möglichkeiten, wie so etwas auffliegt: Es braucht ja dem vermummten Steinewerfer nur etwas zustoßen, dann steht der am nächsten Tag in der Bild "SteinewerferIn unglücklich gestürzt und tot - wer ist dieser Mann/wer ist diese Frau".
Alle Verschwörungstheorien der Welt und auch sonst keine Ausreden erlauben es irgendeinem Menschen, dass man Fäkalien auf andere Leute schüttet. Nur peinlich. Dann lieber den Hambacher Wald abholzen und die ganze Kohle verbrennen.
xiong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2018, 01:35   #10 (permalink)
Alter Gemeindehase
 
Registriert seit: 28.06.2014
Beiträge: 152
Status: Keine Angabe
Abgegebene Danke: 52
Erhielt 306 Danke für 56 Beiträge
Zitat:
Zitat von xiong Beitrag anzeigen

also es gibt genügend Chaoten auf der Welt, da braucht die Polizei sicherlich nicht so einen Mummenschanz veranstalten, wenn ich das schon lese, Fäkalien wurde auf die Polizisten geschüttet, da ist doch allen klar, dass man da sich als Polizei gar nicht bemühen muss.
Ausserdem würden die werten Herren und Frauen PolizeipräsidentenInnen, InneministierInnen, etc. nie und nimmer ihren Job riskieren und irgendwelche Polizisten illegal Steine werfen lassen. Die Gefahr, dass man trotz Vermummung enttarnt wird, ist ja viel zu groß. Da gibt es tausend Möglichkeiten, wie so etwas auffliegt: Es braucht ja dem vermummten Steinewerfer nur etwas zustoßen, dann steht der am nächsten Tag in der Bild "SteinewerferIn unglücklich gestürzt und tot - wer ist dieser Mann/wer ist diese Frau".
Alle Verschwörungstheorien der Welt und auch sonst keine Ausreden erlauben es irgendeinem Menschen, dass man Fäkalien auf andere Leute schüttet. Nur peinlich. Dann lieber den Hambacher Wald abholzen und die ganze Kohle verbrennen.
Wenn man keine Ahnung hat einfach mal.... und du hast keine.Die grossen Herren dind schon öfters aufgeflogen wo sie ihten Job verloren haben.ich glaub du träumst noch wohnst im Traumland .Es gibt Dinge die wissen wir nicht was sich hinter den Türen noch so abspielt und du träumst ganz schön wach endlich auf.
Bluemchenfarbe1 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 27.10.2018, 01:35   #1 (permalink)
Mister Ad
Master of Verbraucherinformationen
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: in diesem Kino
 

Antwort
Zurück   Das unabhängige Verbraucherforum der Geizkragen-Gemeinde, gegründet 1998 > Das Forum für Diverses > Aktuelle Themen aus Politik und Zeitgeschehen
 

« Maaßen | - »
Themen-Optionen





 
Powered by vBulletin® Version 3.7.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.3.1