Startseite Der Preisvergleich Die Gemeinde   Das Magazin
 
Zurück   Das unabhängige Verbraucherforum der Geizkragen-Gemeinde, gegründet 1998 > Das Forum für Diverses > Aktuelle Themen aus Politik und Zeitgeschehen

Aktuelle Themen aus Politik und Zeitgeschehen Sachliche Diskussionen zu aktuellen Themen finden hier ihre Leser und Schreiber

Antwort
 
 
Themen-Optionen
Alt 28.09.2015, 19:25   #1 (permalink)
Uralter Gemeinde-Igel
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 2.190
Status: Keine Angabe
Abgegebene Danke: 13.295
Erhielt 6.276 Danke für 757 Beiträge

selbst jetzt kann ich es immer noch nicht glauben, dass einer der größten Autokonzerne der Welt (und - bis jetzt - noch größte) wegen ein paar Karren in den USA, die Behörde dort so kurzsichtig mit niedrigeren Werten betrogen hat und parallel dazu gerade diese als Hauptwerbeelement genommen hat.


Wenn ich mal eine Steigerung von blöd vornehmen müsste, dann würde sie wahrscheinlich so lauten:
blöd, blöder, saublöd, idiotisch, idiotischer, irrsinnig, irrsinniger, VW.
xiong ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 28.09.2015, 19:25   #1 (permalink)
Mister Ad
Master of Verbraucherinformationen
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: in diesem Kino
 

Alt 28.09.2015, 20:41   #2 (permalink)
Uralter Gemeinde-Igel
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 2.190
Status: Keine Angabe
Abgegebene Danke: 13.295
Erhielt 6.276 Danke für 757 Beiträge
oje, habe gerade gelesen, dass auch Audi und Skoda betroffen sind.
xiong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2015, 20:52   #3 (permalink)
Alter Gemeinde-Igel
 
Benutzerbild von mephistopheles
 
Registriert seit: 17.06.2000
Beiträge: 1.578
Status: Im Urlaub
Abgegebene Danke: 77
Erhielt 797 Danke für 291 Beiträge
du vergisst SEAT und Audi, die auch mit diesem Konzern verquickt sind bzw. Tochter sind

mephistpheles
mephistopheles ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2015, 21:53   #4 (permalink)
Uralter Gemeinde-Igel
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 2.190
Status: Keine Angabe
Abgegebene Danke: 13.295
Erhielt 6.276 Danke für 757 Beiträge
ah ja, stimmt, SEAT ebenso.
xiong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2015, 23:26   #5 (permalink)
Gemeindehase
 
Registriert seit: 14.08.2015
Beiträge: 59
Status: Keine Angabe
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 37 Danke für 11 Beiträge
Zugehörig sind noch einige mehr.
Bentley , Bugatti , Lamborghini , Porsche , Ducati , Scania und MAN.
Ob es das auch *Softwareverbesserungen*gibt wird sich noch zeigen.
Welche anderen auch noch gebastelt haben wird hoffentlich aufgedeckt.
Da wird wohl einigen der Hintern schon auf Grundeis gehen.
Nicht nur bei VW.

Geändert von Kevin-Kettler (28.09.2015 um 23:29 Uhr).
Kevin-Kettler ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 28.09.2015, 23:26   #1 (permalink)
Mister Ad.
Master of Verbraucherinformationen
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: in diesem Kino
 

Alt 30.09.2015, 20:47   #6 (permalink)
Alter Gemeinde-Igel
 
Benutzerbild von Alien011
 
Registriert seit: 28.02.2001
Beiträge: 1.620
Abgegebene Danke: 109
Erhielt 200 Danke für 92 Beiträge
Natürlich ist nicht OK, was VW da abgezogen hat, aber die künstliche Aufregung, die die USA da jetzt veranstalten, ist auch daneben. Vor Allem, wenn sich der Staat Texas jetzt noch dranhängt und eine Klage gegen VW wegen Luftverpestung anstrebt. Ein Vergleich zwischen einem VW und einem Pickup-Truck fällt wohl entsprechend aus, vor Allem, wenn der Pickup-Truck dann noch zu einem Coal Runner umgebaut ist. Wer nicht weiß, was das ist, einfach mal danach Googeln.
Alien011 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2015, 00:03   #7 (permalink)
Uralter Gemeinde-Igel
 
Registriert seit: 13.09.2011
Beiträge: 3.536
Status: Im Urlaub
Abgegebene Danke: 425
Erhielt 2.318 Danke für 749 Beiträge
Ein paar Dutzend dieser sauberen Trucks dürften ihre Umwelt weitaus mehr verpesten als alle in die USA exportierten VW zusammengenommen, egal ob mit oder ohne Softwaretricks.

Die Amis sollten wie so oft erst mal vor ihrer Haustüre kehren.
8848 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2015, 08:24   #8 (permalink)
Uralter Gemeinde-Igel
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 2.190
Status: Keine Angabe
Abgegebene Danke: 13.295
Erhielt 6.276 Danke für 757 Beiträge
das ist doch Quatsch in Allgemeinplätzen über Umweltverpester wie Truck-Käufer zu sprechen, wenn gerade diejenigen, die sich umweltbewusster verhielten und bewusst kein Truck gekauft haben, von VW mit völlig falschen Angaben schlichtweg betrogen worden sind.


Wenn sich Truck Käufer beschwert hätten, weil die horrende Abgasen doppelt so schlimm wären, dann könnte man vielleicht sagen, dass die sich nicht so anstellen sollen und lieber eine kleine umweltfreundliche Mühle kaufen sollen. Aber wenn jemand extra viel Geld für ein vom Hersteller zugesichertes umweltfreundlicheres Gefährt ausgibt und dann mitbekommt, dass manche Schadstoffe um bis zu 40fach über den versprochen Werten liegen, also da würde ich auch VW auf alle Zeiten nicht mal mit dem Hinterteil anschauen. Wer so dreist und unverfroren ist, muss dann auch die Konsequenzen tragen, dass nicht einmal die Amerikaner solche Karren mehr kaufen und so einen Idiotenverein kaltstellen wollen. Es geht ja schon VW Mitarbeitern so, dass die nur noch den Kopf über diese Volldeppen in den VW Führungsetagen schütteln.

Schade, dass es nicht irgendein anderer Autobauer gewesen ist, ein amerikanischer dessen umweltschädliches Geschäftsmodell auf SUV und Pick Up Dreckschleudern beruht, sondern ausgerechnet ein Konzern, der bisher noch als vernünftiger eingeschätzt wurde.
xiong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2015, 13:28   #9 (permalink)
Uralter Gemeinde-Igel
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 2.190
Status: Keine Angabe
Abgegebene Danke: 13.295
Erhielt 6.276 Danke für 757 Beiträge
http://www.handelsblatt.com/unterneh.../12392196.html

"FrankfurtVW hat eine Compliance und Corporate Governance, interne Revision oder auch ein Ombudsmann-System, das anonyme Hinweise auf Verstöße bearbeitet. Das System ist bestimmt ausgefeilter als bei 95 Prozent aller Unternehmen in Deutschland. Und dennoch droht der Skandal sogar das Prädikat „Made in Germany“ zu beschädigen.


Spätestens 2011 war das Problem der Abgas-Manipulation bei VW intern bekannt, auch die Warnung vor Rechtsverstößen. Das Management tat: nichts. Auch die Revision und Compliance haben damals den Betrug nicht verhindert. ..."

Au weia! Dass es sogar intern mindestens seit 2011 wenn nicht noch viel früher gemeldet wurde bzw. bekannt war, wird es einigen unmöglich machen, sich noch irgendwie aus der Verantwortung herauszuwinden. Bei einem Schaden von mehreren Milliarden Euro könnte das große Konsequenzen haben, ich bin mal gespannt.
xiong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2015, 12:09   #10 (permalink)
Alter Gemeinde-Igel
 
Benutzerbild von Alien011
 
Registriert seit: 28.02.2001
Beiträge: 1.620
Abgegebene Danke: 109
Erhielt 200 Danke für 92 Beiträge
Zitat:
Zitat von xiong Beitrag anzeigen
das ist doch Quatsch in Allgemeinplätzen über Umweltverpester wie Truck-Käufer zu sprechen, wenn gerade diejenigen, die sich umweltbewusster verhielten und bewusst kein Truck gekauft haben, von VW mit völlig falschen Angaben schlichtweg betrogen worden sind.


Wenn sich Truck Käufer beschwert hätten, weil die horrende Abgasen doppelt so schlimm wären, dann könnte man vielleicht sagen, dass die sich nicht so anstellen sollen und lieber eine kleine umweltfreundliche Mühle kaufen sollen. Aber wenn jemand extra viel Geld für ein vom Hersteller zugesichertes umweltfreundlicheres Gefährt ausgibt und dann mitbekommt, dass manche Schadstoffe um bis zu 40fach über den versprochen Werten liegen, also da würde ich auch VW auf alle Zeiten nicht mal mit dem Hinterteil anschauen. Wer so dreist und unverfroren ist, muss dann auch die Konsequenzen tragen, dass nicht einmal die Amerikaner solche Karren mehr kaufen und so einen Idiotenverein kaltstellen wollen. Es geht ja schon VW Mitarbeitern so, dass die nur noch den Kopf über diese Volldeppen in den VW Führungsetagen schütteln.

Schade, dass es nicht irgendein anderer Autobauer gewesen ist, ein amerikanischer dessen umweltschädliches Geschäftsmodell auf SUV und Pick Up Dreckschleudern beruht, sondern ausgerechnet ein Konzern, der bisher noch als vernünftiger eingeschätzt wurde.
Wenn ich ein umweltfreuntlicheres Auto haben möchte, hol ich mir keinen Diesel, sondern eher einen Prius oder einen Polo Hybrid. Einen VW Diesel kauft man wohl eher wegen der besseren Haltbarkeit und Verarbeitung, besonders im Vergleich mit Kisten made in USA. Ansonsten stimme ich dir allerdings absolut zu, das war Betrug von VW, der bestraft gehört. Mein Hauptproblem ist eher, dass hier die USA wegen angeblicher Umweltsorgen gegen einen ausländischen Autohersteller vorgehen, das hat zumindest für mich eher den Anschein, dass die USA versuchen, ihre heimischen Autobauer gegen Hersteller aus dem Ausland mit politischen Mitteln zu schützen.
Alien011 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 02.10.2015, 12:09   #1 (permalink)
Mister Ad
Master of Verbraucherinformationen
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: in diesem Kino
 

Antwort
Zurück   Das unabhängige Verbraucherforum der Geizkragen-Gemeinde, gegründet 1998 > Das Forum für Diverses > Aktuelle Themen aus Politik und Zeitgeschehen
 

Themen-Optionen





 
Powered by vBulletin® Version 3.7.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.3.1