Startseite Der Preisvergleich Die Gemeinde   Das Magazin
 
Zurück   Das unabhängige Verbraucherforum der Geizkragen-Gemeinde, gegründet 1998 > Das Forum für Diverses > Aktuelle Themen aus Politik und Zeitgeschehen

Aktuelle Themen aus Politik und Zeitgeschehen Sachliche Diskussionen zu aktuellen Themen finden hier ihre Leser und Schreiber

Antwort
 
 
Themen-Optionen
Alt 17.10.2013, 22:24   #1 (permalink)
Uralter Gemeinde-Igel
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 2.190
Status: Keine Angabe
Abgegebene Danke: 13.295
Erhielt 6.276 Danke für 757 Beiträge

Wohnst du noch, oder lebst du schon?

Dass Tebartz-van Elst ca. 28 Mio. Euro vom Bischofssitz-Vermögen in das Bauprojekt investiert - geschenkt! Das ist ja das Vermögen des Bischofsstuhls und ein bisschen Peanuts zum Ausgeben braucht ja jeder .... und es sieht ja echt klasse aus: sein Wohnzimmer, seine Badewanne, die technischen Spielereien, die Adventskranz-Aufhängung - und natürlich die Gebäude an sich. Mir gefällt's!
Und um mal die Relationen zu sehen. Da wird wegen ein paar Milliönchen der große Aufstand geprobt. Aber man muss auch sehen, dass da jemand lediglich Kirchenvermögen bei einem einmaligen Bauprojekt umgeschichtet hat und das auch nur in Höhe von ein paar Millionen. Dass sich da jetzt Leute aufregen, ist doch ein Witz, wenn man sieht, dass die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten einen größeren Teil ihres Milliarden-Budgets verschwenden für ein sinnloses Überangebot an "U-Formaten" - und das nicht nur einmalig, sondern Tag für Tag, Woche für Woche, Monat für Monat, Jahr für Jahr! Aber da schauen wir wortwörtlich vollkommen tatenlos zu, wie das unsrige gemeinschaftliche Beitragsgeld vernichtet wird, während wir bei einem Bauprojekt, das die Kirche mit eigenem Vermögen finanziert, so einen Terz machen.

Außerdem: König Ludwig II. von Bayern hat man zu seiner Zeit auch kritisiert, aber heute profitiert ganz Bayern von seinen Bauwerken so stark, dass die Baukosten mind. tausendfach wieder reinkamen.

Was ich allerdings zugeben muss, ist, dass das Drumherum in der Causa Tebartz-van Elst mehr als merkwürdig ist: seine Aussagen, dann die finanziellen Machenschaften (Stückelung der Beträge, wie konnte er das Geld des Bischofssitzes überhaupt flüssig machen, etc.), die Storys um die Edelsteine, die er angeblich für die Privat-Kapelle kaufen wollte, usw. und die Gerüchte, dass er als jemand gilt, der - ganz vorsichtig formuliert - Dinge so äußeren würde, dass sie ihm in den Kram passen ...

Geändert von xiong (17.10.2013 um 22:39 Uhr).
xiong ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 17.10.2013, 22:24   #1 (permalink)
Mister Ad
Master of Verbraucherinformationen
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: in diesem Kino
 

Alt 20.10.2013, 15:16   #2 (permalink)
Uralter Gemeinde-Igel
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 2.190
Status: Keine Angabe
Abgegebene Danke: 13.295
Erhielt 6.276 Danke für 757 Beiträge
Hier die Übersicht über das Anwesen:
http://www.spiegel.de/panorama/bild-928836-554600.html

Wie gesagt, cool, dass jemand bei der Kirche mal wieder was Ordentliches baut. Privatpark, Privatkapelle, Wohnung, Bürogebäude, Gebäude für Empfang und Konferenzen, ... - T-v. Elst hat Stil!

Cool ist auch, dass die Baustelle gut gesichert wurde durch einen Wachmann mit Hund, wie man jetzt erfährt. Hat zwar eine Stange Geld gekostet, angeblich wurden dafür rund 100.000 Euro eingeplant, aber die Baustelle war vor neugierigen Presseschnüfflern gut abgesichert.
Da kann der neue Papst Franziskus von mir aus Jahrzehnte lang in einem mini Wohnklo hausen, mit dem klapprigen R 4 durch die Zuschauermassen gefahren werden und barfuß durch die Gegend hüpfen, Terbartz-van Elst als Papst würde viel mehr in Bewegung bringen: z.B. nach einem von ihn veranlaßten Umbau des Petersdoms würden - wie man so schön sagt - "Gott und die Welt" das sensationelle milliardenschwere Architektur-Projekt anschauen. Klar, die Baukosten wären horrend, aber die Attraktion würde sich durch die vielen Besucher um ein Vielfaches bezahlt machen.

Geändert von xiong (20.10.2013 um 15:37 Uhr).
xiong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2013, 15:23   #3 (permalink)
Gemeinde-Igel
 
Registriert seit: 17.11.2011
Beiträge: 1.421
Status: Keine Angabe
Abgegebene Danke: 2.353
Erhielt 5.988 Danke für 805 Beiträge
Daß hier einiges unnötig verschleudert wurde, bezweifle ich nicht. Daß die ganze Kostenexplosion auf einen Exzentriker zurückgeht hingegen schon.
Ein Großteil der zusätzlichen Kosten dürfte in Denkmalschutzmaßnahmen und unvorhergesehen Kosten im Tiefbau geflossen sein.
Übel stößt mir auch auf, daß ein Großteil der medialen Empöring in erster Linie auf antikirchliche Meinungsmache, die viele Klicks verspricht, geschuldet ist.

Was mir aber mit jeder neuen Schlagzeile zu dem Thema, insbesondere was rechtliche Konsequenzen angeht, immer wiede rund immer stärker durch den Kopf geht:
Hier wird jemand, der "Vereinsgelder" verschleudert, fast schon an den nächsten Baum gehängt, aber tausende Politiker verschleudern für ihre Bauprojekte 2- bis 3-stellige Millionensummen, teilweise sogar Milliarden (Flughafen Berlin, S21)...und fast niemand von denen muß persönlich seinen Kopf hinhalten.
stanvergurt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2013, 15:32   #4 (permalink)
Uralter Gemeinde-Igel
 
Registriert seit: 26.11.2009
Beiträge: 2.397
Status: Keine Angabe
Abgegebene Danke: 1.172
Erhielt 1.591 Danke für 426 Beiträge
Für das Geld hätte man Millionen Kondome kaufen können und in der 3. Welt Entwicklungshilfe leisten können.Wieviele Menschen könten von dem Geld satt werden oder Impfungen bekommen.

Ich muß zwar keine Kirchensteuer zahlen mit meiner Rente ,aber ich bin doch seit Jahren aus der Kirche ausgetreten.Also ich ,für mich ,brauche zum Glauben,keine Kirchen,Pfarrer,Pastoren,Papst etc.
schotte_57466 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2013, 08:07   #5 (permalink)
Uralter Gemeinde-Igel
 
Benutzerbild von Nightfire
 
Registriert seit: 07.01.2006
Beiträge: 2.235
Status: Keine Angabe
Abgegebene Danke: 362
Erhielt 1.035 Danke für 428 Beiträge
Was mir bei dieser Geschichte erst klar geworden ist. Warum bezahlen wir aus unseren Steuern katholische und evangelische Bischöfe!? Warum muss ich der ich nicht Mitglied einer dieser beiden Organisationen bin deren Personal bezahlen. Meiner Meinung nach gibt es doch dafür die Kirchensteuer.
Nightfire ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 21.10.2013, 08:07   #1 (permalink)
Mister Ad.
Master of Verbraucherinformationen
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: in diesem Kino
 

Alt 21.10.2013, 16:57   #6 (permalink)
Uralter Gemeinde-Igel
 
Registriert seit: 26.11.2009
Beiträge: 2.397
Status: Keine Angabe
Abgegebene Danke: 1.172
Erhielt 1.591 Danke für 426 Beiträge
Zitat:
Zitat von Nightfire Beitrag anzeigen
Was mir bei dieser Geschichte erst klar geworden ist. Warum bezahlen wir aus unseren Steuern katholische und evangelische Bischöfe!? Warum muss ich der ich nicht Mitglied einer dieser beiden Organisationen bin deren Personal bezahlen. Meiner Meinung nach gibt es doch dafür die Kirchensteuer.
Für was, brauch man überhaupt "Bodenpersonal" Bin schon lange aus der Kirche ausgetreten,obwohl ich mit meiner Rente nicht mal Steuern zahlen muß
schotte_57466 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2013, 18:14   #7 (permalink)
Uralter Gemeinde-Igel
 
Registriert seit: 13.09.2011
Beiträge: 3.536
Status: Im Urlaub
Abgegebene Danke: 425
Erhielt 2.318 Danke für 749 Beiträge
Du brauchst es nicht, schließlich bist du aus dem Verein ausgetreten. Andere sind noch dabei und wollen für ihr Geld ein klein bisschen was an Gegenleistung.
8848 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2013, 18:56   #8 (permalink)
Alter Gemeindehase
 
Registriert seit: 18.09.2010
Beiträge: 248
Status: Anwesend
Abgegebene Danke: 395
Erhielt 364 Danke für 85 Beiträge
Das ganze muss man auch mal so sehen, das Geld kommt ja auch der Wirtschaft zu Gute. Der Wachmann, der Bauarbeiter, Architekt usw. Alle haben doch daran verdient und immerhin waren es doch 10 Gebäude die damit gebaut wurden. Wenn man mal überlegt, das ein kleines Einfamilienhaus auch schon ca. 500TEUR kostet...
Claudi85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2013, 19:49   #9 (permalink)
Uralter Gemeinde-Igel
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 2.190
Status: Keine Angabe
Abgegebene Danke: 13.295
Erhielt 6.276 Danke für 757 Beiträge
Zitat:
Zitat von Claudi85 Beitrag anzeigen
Das ganze muss man auch mal so sehen, das Geld kommt ja auch der Wirtschaft zu Gute. Der Wachmann, der Bauarbeiter, Architekt usw. Alle haben doch daran verdient und immerhin waren es doch 10 Gebäude die damit gebaut wurden. Wenn man mal überlegt, das ein kleines Einfamilienhaus auch schon ca. 500TEUR kostet...
xiong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2013, 20:13   #10 (permalink)
Uralter Gemeinde-Igel
 
Registriert seit: 26.11.2009
Beiträge: 2.397
Status: Keine Angabe
Abgegebene Danke: 1.172
Erhielt 1.591 Danke für 426 Beiträge
Zitat:
Zitat von 8848 Beitrag anzeigen
Du brauchst es nicht, schließlich bist du aus dem Verein ausgetreten. Andere sind noch dabei und wollen für ihr Geld ein klein bisschen was an Gegenleistung.
Warum wollen die jetzt auch mit in den Whirlpool

Beim Luxus WC ,hat er wohl auch nicht gespart,da kann man nur noch sagen: Ach du heilige Sch....

Geändert von KathiG (21.10.2013 um 20:17 Uhr).
schotte_57466 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 21.10.2013, 20:13   #1 (permalink)
Mister Ad
Master of Verbraucherinformationen
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: in diesem Kino
 

Antwort
Zurück   Das unabhängige Verbraucherforum der Geizkragen-Gemeinde, gegründet 1998 > Das Forum für Diverses > Aktuelle Themen aus Politik und Zeitgeschehen
 

Themen-Optionen



  Besucher kamen über folgende Suchanfragen bei Google auf diese Seite
tebartz edelsteine, tebartz van elst wachmann hund, tebartz edelstein


 
Powered by vBulletin® Version 3.7.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.3.1