Startseite Der Preisvergleich Die Gemeinde   Das Magazin
 
Zurück   Das unabhängige Verbraucherforum der Geizkragen-Gemeinde, gegründet 1998 > Das Forum für Diverses > Aktuelle Themen aus Politik und Zeitgeschehen

Aktuelle Themen aus Politik und Zeitgeschehen Sachliche Diskussionen zu aktuellen Themen finden hier ihre Leser und Schreiber

Antwort
 
 
Themen-Optionen
Alt 01.09.2015, 02:44   #231 (permalink)
Uralter Gemeinde-Igel
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 2.176
Status: Keine Angabe
Abgegebene Danke: 12.859
Erhielt 6.253 Danke für 753 Beiträge
http://www.faz.net/aktuell/feuilleto...8.html#GEPC;s6

Der Kommentar ist empört, wahrscheinlich zurecht, nur haben die ARD und ZDF so eine starke Position. Welcher Politiker will schon gerne eine so riesige Medienmacht finanziell beschneiden und damit herausfordern:
- 2 große TV-Giganten, wenn man das Regionalfernsehen betrachtet und zusammenfasst: eigentlich 3 große TV-Giganten, dazu unzählige TV Sender
- ein ganzes Heer an Radiosendern/-kanälen
- zahllose Internetpräsenzen, -angebote
Das trauen sich die Politiker nur, wenn es sie mehr Stimmen kostet, die Milliardenverschwendung weiterlaufen zu lassen als etwas dagegen zu unternehmen. Nur muss der Druck vom Wähler auch wirklich ausgehen. Eigentlich sollte der Druck längst viel stärker sein, insbesondere vor dem Hintergrund, dass für wahnsinnig viele Milliarden sich die Öffentlich-Rechtlichen mit ihren tausend gleichzeitigen Sendungen/Radio-Sendungen/Internetangeboten gegenseitig Konkurrenz ohne Ende machen. Wenn ich teure Sendungen für ARD und ZDF produziere und beide senden dann die Sendungen parallel, so kann der ungeübte Otto-Normal-Gebührenzahler nur max. 1 Sendung ansehen, aber zahlen muss er für 2.
xiong ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 01.09.2015, 02:44   #1 (permalink)
Mister Ad
Master of Verbraucherinformationen
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: in diesem Kino
 

Alt 18.11.2015, 14:46   #232 (permalink)
Uralter Gemeinde-Igel
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 2.176
Status: Keine Angabe
Abgegebene Danke: 12.859
Erhielt 6.253 Danke für 753 Beiträge
http://www.stern.de/kultur/tv/hannov...n-6562426.html

... ARD und ZDF setzen auf traditionelles Abläufe, das irrsinnig viele Geld bekommen sie so oder so in den Allerwertesten geblasen .... und schnelle Reaktionen könnten zum Teil ja dann die anspruchslose Öffentlichkeit verunsichern #DoItLikeDeMaiziere ....

xiong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2016, 11:47   #233 (permalink)
Uralter Gemeinde-Igel
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 2.176
Status: Keine Angabe
Abgegebene Danke: 12.859
Erhielt 6.253 Danke für 753 Beiträge
selbst die CSU hat es mittlerweile kapiert!

http://www.huffingtonpost.de/2016/09..._11955630.html


ich sag es mal so: wenn selbst CSU und 70% der Bevölkerung auffällt, dass Milliarden durch die Doppel- und Dreifach-Strukturen verbrannt werden, dann müsste es auch noch dem kleinen verbleibenden Rest dämmern, dass das öffentlich-rechtliche System ne veraltete und mittlerweile längst überholte Regelung von vor über einem halben Jahrhundert ist.
xiong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2016, 18:05   #234 (permalink)
Uralter Gemeinde-Igel
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 2.176
Status: Keine Angabe
Abgegebene Danke: 12.859
Erhielt 6.253 Danke für 753 Beiträge
wie es aussieht, wird der Beitrag steigen und steigen:

http://www.faz.net/aktuell/feuilleto...-14496087.html

ich frage mich, weshalb niemand mal die Öffentlich-Rechtlichen-Sender verschlankt: Shows, Musik, Unterhaltungsfilme u. TV-Serien müssen doch nicht vom Staat gesendet werden, schon gar nicht heutzutage, wo man überall private Sender, DVDs, Internetangebote, etc. nutzen kann. Das ist doch ein Schande, für so etwas den Menschen per Zwang Geld abzuknöpfen.
xiong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2017, 15:42   #235 (permalink)
Uralter Gemeinde-Igel
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 2.176
Status: Keine Angabe
Abgegebene Danke: 12.859
Erhielt 6.253 Danke für 753 Beiträge
die Dame ist aber hartnäckig:
http://www.focus.de/finanzen/recht/s...d_6561469.html
xiong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2017, 22:51   #236 (permalink)
Gemeinde-Häschen
 
Registriert seit: 03.07.2014
Beiträge: 3
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Wie ist das eigentlich, wenn man keinen Fernseher und kein Radio hat? Muss man dann auch GEZ zahlen, sofern man keine Fernsehstreams auf dem Rechner anschaut (lso nur Youtubevideos schaut)?
MangoDai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2017, 23:24   #237 (permalink)
Uralter Gemeinde-Igel
 
Registriert seit: 13.09.2011
Beiträge: 3.431
Status: Im Urlaub
Abgegebene Danke: 414
Erhielt 2.239 Danke für 727 Beiträge
GEZ gibt es nicht mehr, dafür aber den Rundfunkbeitrag, und der ist pro Wohnung fällig, völlig gleichgültig, ob du ein Gerät hast oder nicht.
8848 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2017, 22:08   #238 (permalink)
Uralter Gemeinde-Igel
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 2.176
Status: Keine Angabe
Abgegebene Danke: 12.859
Erhielt 6.253 Danke für 753 Beiträge
hier kann man von einem netten Sonderfall lesen, bei dem allein schon wahrscheinlich unzählige Millionen versickert sind!

http://www.faz.net/aktuell/feuilleto...-14998841.html

Wenn schon ein Anwalt über 100 Millionen zu unrecht abzweigen konnte, dann darf man gar nicht daran denken, wie viele hunderte Millionen dann "rechtmäßig" in diesem Institut verpulvert worden sind.

Hoffentlich irre ich mich, aber ich denke, dass die Öffentlich-Rechtlichen von ihren 8 Milliarden Euro GEZ-Gebühren bzw. mittlerweile "Rundfunkbeiträge" davon viele Milliarden unnötig ausgegeben haben. Wenn die Öffentlich-Rechtlichen mal endlich entschieden weniger Geld bekommen, dann können sie auch nicht mehr so viel Geld verschleudern.
xiong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2018, 00:51   #239 (permalink)
Uralter Gemeinde-Igel
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 2.176
Status: Keine Angabe
Abgegebene Danke: 12.859
Erhielt 6.253 Danke für 753 Beiträge
Leider kommt man über den Gerichtsweg den überhöhten Rundfunkbeiträgen nicht bei, auch die letzten Klagen sind gescheitert.

Bleibt nur der politische Weg, z.B. die Abgeordneten des eigenen Wahlkreises, die Parteien, etc. anzuschreiben, dass die öffentlich-rechtlichen Sender mal dringend verschlankt gehörten!
Jetzt gibt es zusätzlich DIE Chance, direkt oder zumindest indirekt mal etwas Gehör zu finden:

https://www.heise.de/newsticker/meld...n-4131890.html

"... Viele Bürger bringen nach Raabs Angaben auch Vorschläge zur Reform der öffentlich-rechtlichen Sender ein. Die Länder wollen sie berücksichtigen, auch wenn die Reform nicht Teil der Vorschläge ist, die zur Diskussion stehen. "

Hier kann man dem Land Rheinland-Pfalz, das zentral die Vorschläge sammelt, mal kundtun, was geändert werden soll:
https://www.rlp.de/de/landesregierun...ntaktformular/

schreibt denen ruhig mal, dass die Beiträge niedriger werden sollen, sich ARD und ZDF sowie deren weitere Sender sich nicht gegenseitig Konkurrenz machen sollten.etc.
xiong ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort
Zurück   Das unabhängige Verbraucherforum der Geizkragen-Gemeinde, gegründet 1998 > Das Forum für Diverses > Aktuelle Themen aus Politik und Zeitgeschehen
 

Themen-Optionen





 
Powered by vBulletin® Version 3.7.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.3.1