Startseite Der Preisvergleich Die Gemeinde   Das Magazin
 
Zurück   Das unabhängige Verbraucherforum der Geizkragen-Gemeinde, gegründet 1998 > Das Forum für Diverses > Der Platz für diverse Themen und Fragen


Der Platz für diverse Themen und Fragen Was sonst nirgends reinpasst findet hier immer noch seinen Platz

Antwort
 
 
Themen-Optionen
Alt 05.12.2007, 12:16   #1 (permalink)
Gemeinde-Igel
 
Benutzerbild von Melina2511
 
Registriert seit: 04.11.2008
Beiträge: 1.399
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

Ich würde gerne zu Weihnachten mal eine gefüllte Pute machen.
Leider weiss ich nicht so recht womit ich die Pute füllen soll. Ich habe schon im net gesucht, aber nicht so wirklich das passende gefunden.
Mit Kastanien oder Pflaumen mögen die meisten bei uns nicht
Habt Ihr vielleicht eine Idee.

Melina2511 ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 05.12.2007, 12:16   #1 (permalink)
Mister Ad
Master of Verbraucherinformationen
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: in diesem Kino
 

Alt 05.12.2007, 13:11   #2 (permalink)
Uralter Gemeinde-Igel
 
Benutzerbild von Schecki
 
Registriert seit: 26.01.2006
Beiträge: 3.736
Status: Anwesend
Abgegebene Danke: 829
Erhielt 1.275 Danke für 250 Beiträge

Beitrag von Melina2511 vom 5. Dez 2007, 12:16
Zitat:
Ich würde gerne zu Weihnachten mal eine gefüllte Pute machen.
Leider weiss ich nicht so recht womit ich die Pute füllen soll. Ich habe schon im net gesucht, aber nicht so wirklich das passende gefunden.
Mit Kastanien oder Pflaumen mögen die meisten bei uns nicht
Habt Ihr vielleicht eine Idee.

Ich nehme dazu Hackepeter kräftig gewürzt.
Schecki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2007, 13:32   #3 (permalink)
Uralter Gemeindehase
 
Registriert seit: 18.08.2000
Beiträge: 859
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Hallo Melina,

dafür war früher mein Großvater zuständig. Der hat sie mal mit Hackfleisch und mal mit Äpfeln gefüllt. Hat beides immer lecker geschmeckt.

Hab so ein ähnliches Rezept bei Kochmix gefunden:

http://www.kochmix.de/rezept-gefuellte-pute-259-2.html

die haben da außerdem noch Preiselbeeren bei und die Leber. Die Leber gab es, soweit ich mich erinnere, immer extra gebraten und statt Salzwasser hat er Honig genommen.

Gutes gelingen

Crille
Crille ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2007, 16:29   #4 (permalink)
Gemeinde-Igel
 
Registriert seit: 31.10.2008
Beiträge: 1.409
Status: Keine Angabe
Abgegebene Danke: 10
Erhielt 70 Danke für 55 Beiträge

Hallo Melina,

Neues Stuttgarter Kochbuch, von Friedr. Luise Löffler, 38. Auflage, 1930, Verlag von J. F. Steinkopf in Stuttgart:

"253. Welscher Hahn (Puter, Truthahn).
... Den andern Tag nimmt man ihn aus, legt ein Tuch auf die Brust und schlägt das Brustbein vorsichtig ein. Nun klopft man ihn und haut die Füße ab, reibt ihn mit Salz und Pfeffer ein.

Für Fülle dämpft man in 60 Gr. Butter und 30 Gr. kleingeschnittenem Spreck 2 - 3 Zwiebeln, Petersilie, die feingehackte Leber und nach Belieben etwas Schinken. Dann mischt man 4 abgerindete, in Milch und Wasser eingeweichte, verzupfte Wecken, 4 - 6 Eier, Saft und Schale von 1/2 Zitrone, Salz und Muskatnuß unter das Gedünstete und füllt den Truthahn in Kropf und Leib, aber nicht zu voll, damit keine Fülle in den Körper eindringen kann. Nun wird er zugenäht und dann aufgezweckt, die Brust mit einigen Scheiben Speck belegt, und er ganz, ...

- Die Truthenne wird wie der Hahn bereitet, nur spickt man man ihr Brust und Schlegel; sie ist schneller fertig als der Hahn."

Die Stellen, an denen altertümliche Küchengeräte mit ihrer Verwendung beschrieben sind, habe ich weggelassen.

Auf dem Titelblatt steht, die 38. Auflage sei neu durchgesehen und vermehrt, bearbeitet von Johanna Pölzing. Es kann also gewiß nichts schiefgehen. Ich wünsche gutes Gelingen.

Lazarus
Lazarus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2007, 07:35   #5 (permalink)
Uralter Gemeinde-Igel
 
Registriert seit: 04.06.2004
Beiträge: 3.084
Status: Keine Angabe
Abgegebene Danke: 34.905
Erhielt 8.349 Danke für 1.297 Beiträge

Ich habe früher immer eine Semmelfüllung gemacht, die ist immer sehr gut angekommen.

http://www.burghof-tafel.de/putenrezept.htm
timbli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2007, 12:06   #6 (permalink)
Gemeinde-Igel
 
Benutzerbild von Melina2511
 
Registriert seit: 04.11.2008
Beiträge: 1.399
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

Danke für die Tipps
Die Hackfleischfüllung kenn ich bei Paprikaschoten...wußte nicht das damit auch Pute gefüllt wird.
Ich schwanke noch ein wenig zwischen den Äpfeln, Semmelfüllung und dem Hackfleisch
(da passt ja ne menge rein)

Melina2511 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2007, 12:58   #7 (permalink)
Gemeinde-Igelchen
 
Registriert seit: 08.01.2007
Beiträge: 1.086
Abgegebene Danke: 5
Erhielt 25 Danke für 12 Beiträge

Gefüllte Pute - Gemüsefüllung

1 Kuechenfertige Pute; ca. 6 kg
2 Bd. Suppengruen
1 Gemuesezwiebel
50 g Margarine
- - Salz, Pfeffer
- - Cayennepfeffer
3 Zwiebeln
3/4 l Instant-Huehnerbruehe
500 g Kleine feste Birnen
3 El. -4 dunkler Sossenbinder
50 g Schlagsahne
4 El. Preiselbeeren
- - Ilka Spiess ARD/ZDF-Text


Suppengruen putzen und wuerfeln. Gemuesezwiebel schaelen und wuerfeln. 25 g Margarine erhitzen, Zwiebeln glasig duensten, Suppengruen zugeben, kurz anschmoren, mit 1/8 l Wasser abloeschen, mit Salz und Pfeffer wuerzen, 5 Minuten koecheln, dann abkuehlen lassen. Pute innen mit etwas Salz und Pfeffer, wuerzen. Gemuesefuellung in den Bauch geben, die Oeffnung mit Zahnstochern verschliessen. Anschliessend die Haut mit 25 g weichem Fett einreiben und mit Salz und Cayennepfeffer wuerzen. Die Pute mit der Brustseite nach unten in die Fettpfanne setzen. 2 geschaelte Zwiebeln und 1/8 Ltr. Wasser zufuegen. Die Pute bei knapp 200GradC ca. 2 1/2 Stunden braten. Nach 1 Stunde Bratzeit die Pute wenden und 1/4 Ltr. Huehnersuppe angiessen. Ab und zu mit Bratfond beschoepfen. Die Birnen waschen, 30-40 Minuten vor Ende der Bratzeit auf der Fettpfanne um die Pute herum verteilen. Eventuell noch etwas Bruehe angiessen. Pute und Birnen warm stellen, Bratfond durchsieben, Bratensatz mit Restbruehe loeschen und dazugeben. Aufkochen, mit Sossenbinder andicken, Sahne zugeben und mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken. Die Birnen halbieren, entkernen und mit Preiselbeeren fuellen. Mit der Pute auf einer Platte anrichten. Als Beilage passt Rosenkohl. Pro Portion ca.1510 kcal
herablau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2007, 13:06   #8 (permalink)
Gemeinde-Igelchen
 
Registriert seit: 08.01.2007
Beiträge: 1.086
Abgegebene Danke: 5
Erhielt 25 Danke für 12 Beiträge

Gefuellte Pute (8 Portionen)

1 Pute (ca. 4,5 kg)
Salz
Pfeffer
2 EL Öl

Füllung
750 g Putenleber
20 g Butter oder Margarine
Salz
Pfeifer
1 kg Äpfel
1 Bund Petersilie
370 g Preiselbeeren
2 Eier
1/4 l Brühe (Instant)
1 B. Sahne
1 EL Sojasoße
3 EL dunkler Soßenbinder

Pute waschen, gut trockentupfen, die Sehnen unten am Knochen der Keule loesen und herausziehen. Pute innen mit Salz und Pfeffer wuerzen.
Putenleber in feine Wuerfel schneiden. Fett in einer Pfanne zerlaufen lassen, Leber auf 2 oder Automatik-Kochstelle 7-9 anbraten, mit Salz
und Pfeffer wuerzen, abkuehlen lassen. Äpfel waschen, vierteln, entkernen, mit der Schale grob raspeln. Petersilie hacken. Leber, Äpfel, Petersilie und Preiselbeeren miteinander vermengen, mit Salz und Pfeffer wuerzen, Eier unterrühren. Pute mit der Leber-Apfel-Füllung füllen. Die öffnung mit Holzspiesschen uustecken, mit Küchengarn zubinden. Flügel und Schenkel zusammenbinden. Pute mit Öl bepinseln, mit der Brust nach oben in einen grossen Bräter oder in die Fettpfanne legen, ca. 1/8 l Wasser angiessen, braten.

Schaltung:
180 - 200°, 1. Schiebeleiste v. u.
160 - 180°, Umluftbackofen
ca. 3 1/2 Stunden

Nach der Hälfte der Bratzeit Pute wenden. Während des Bratens noch einmal 1/8 l Wasser angiessen. 10 Min. vor Ende der Bratzeit die Pute mit kaltem Salzwasser bepinseln, damit die Haut kross wird. Pute aus dem Ofen nehmen. Bratenfond mit heisser Bruehe loesen, in einen Topf giessen, Sahne zugeben, aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und Sojasosse wuerzen. Sossenbinder einruehren, nochmals aufkochen.
herablau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2007, 14:56   #9 (permalink)
Gemeinde-Igel
 
Benutzerbild von Melina2511
 
Registriert seit: 04.11.2008
Beiträge: 1.399
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

Wir haben am WE ein Puten-Testessen veranstaltet - damit Weihnachten nicht zum Reinfall wird
...tja...leider ist die Pute bei meinen Kiddys durchgefallen ...war nicht so der Hit.

Nach einigen Diskussionen haben wir uns auf ein anderes Weihnachtsessen geeinigt.





Danke noch mal an alle für die guten Tipps
Melina2511 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2007, 21:37   #10 (permalink)
Uralter Gemeindehase
 
Benutzerbild von sascharene
 
Registriert seit: 25.05.2006
Beiträge: 976
Abgegebene Danke: 17
Erhielt 20 Danke für 18 Beiträge

Bei uns gab es heute Pute, nachdem meine Mutter zweifel hatte gabs die Füllung separat , hackes war auch lecker
sascharene ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 25.12.2007, 21:37   #1 (permalink)
Mister Ad
Master of Verbraucherinformationen
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: in diesem Kino
 

Antwort
Zurück   Das unabhängige Verbraucherforum der Geizkragen-Gemeinde, gegründet 1998 > Das Forum für Diverses > Der Platz für diverse Themen und Fragen
 

Themen-Optionen



  Besucher kamen über folgende Suchanfragen bei Google auf diese Seite
gefüllte pute weihnachten, gefüllte pute, pute gefüllt mit hackfleisch, pute gefüllt, gefüllte pute mit hackfleisch, gefüllte pute hackfleisch, füllung pute, gefüllte pute mit hack, putenrezepte gefüllt, putenfüllung mit hackfleisch, puten gefüllt, pute gefüllt mit hackfleisch rezept, pute füllen, gefüllte pute forum, gefüllte weihnachtspute mit hackfleisch, bratzeit pute, womit füllt man eine pute, putenfüllung gemüse, puten füllung für weihnachten, putenbraten gefüllt


 
Powered by vBulletin® Version 3.7.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.3.1