Startseite Der Preisvergleich Die Gemeinde   Das Magazin
 
Zurück   Das unabhängige Verbraucherforum der Geizkragen-Gemeinde, gegründet 1998 > Das Forum für Diverses > Der Platz für diverse Themen und Fragen

Der Platz für diverse Themen und Fragen Was sonst nirgends reinpasst findet hier immer noch seinen Platz

Antwort
 
 
Themen-Optionen
Alt 15.01.2017, 15:57   #1 (permalink)
Gemeindehase
 
Registriert seit: 25.11.2016
Beiträge: 30
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Hallo allerseits!

Ich hätte da mal eine technische Frage und ich glaube, da es sich um Kosten und die Suche nach billigen Alternativen handelt, bin ich im geizkragen Forum ganz richtig

Mich würde nämlich sehr stark interessieren, ob LED-Leuchten auf Dauer billiger sind als andere Leuchtmittel, wenn man den Stromverbrauch oder alle anderen wichtigen Faktoren mit einbezieht. Besonders spannend wäre es, das sowohl für Bürogebäude oder auch für den Heimbedarf zu wissen. Also ob es sich an den Arbeitsplätzen als auch in den eigenen vier Wänden rentiert.

Ich lese zur Zeit nämlich immer wieder in online Zeitungen, wie einige Gemeinden oder Orte ihre Straßenbeleuchtung auf LED-Leuchten umrüsten und dadurch anscheinend Geld sparen und auch Co2-Emissionen einschränken. Aber ich denke mir, wenn es wirklich so einfach wäre, dann hätten das doch längst alle anderen Gemeinden oder Städte auch schon gemacht..

Habt ihr denn selbst Erfahrungen mit LED-Leuchten gemacht, egal ob in der Arbeit oder Zuhause? Was haltet ihr davon, dass Straßenleuchten auf LED-Leuchten umgerüstet werden? Ist das wirklich der richtige Ansatz bzw. der modernere?
Martel ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 15.01.2017, 15:57   #1 (permalink)
Mister Ad
Master of Verbraucherinformationen
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: in diesem Kino
 

Alt 15.01.2017, 16:26   #2 (permalink)
Uralter Gemeinde-Igel
 
Registriert seit: 13.09.2011
Beiträge: 3.370
Status: Im Urlaub
Abgegebene Danke: 397
Erhielt 2.197 Danke für 716 Beiträge
Lies mal.
8848 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2017, 21:15   #3 (permalink)
Alter Gemeinde-Igel
 
Benutzerbild von Alien011
 
Registriert seit: 27.02.2001
Beiträge: 1.618
Abgegebene Danke: 109
Erhielt 200 Danke für 92 Beiträge
Zitat:
Zitat von 8848 Beitrag anzeigen
Ok, kurz zusammengefasst: LED wären eine Investition in die Zukunft, die auch in der Zukunft gute Ersparnisse bringen würden (LED verbrauchen weniger als 1/10 der Stromkosten einer normalen Birne bei deutlich längerer Lebensdauer, Energiesparlampen sind weit ineffektiver und extrem teuer in der Anschaffung und Entsorgung), aber da die Kommunen chronisch pleite sind und "von der Hand in den Mund leben" (zum Teil durch massive Misswirtschaft) und deshalb kein Geld haben, frickeln die lieber an den zum Teil über 20 Jahre alten Straßenlaternen rum und halten die notdürftig am Laufen.

Natürlich sind LED auch im Privatbereich auf Dauer günstiger, die Birnen werden ja auch immer billiger.
Alien011 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2017, 22:39   #4 (permalink)
Gemeindehase
 
Registriert seit: 29.06.2010
Beiträge: 43
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 22 Danke für 6 Beiträge
Plus was man auch nicht vergessen darf, oftmals ist auch das Licht besser einzusetzen und abzustimmen, auch das können LEDs auf jeden Fall schon - sie gehen sofort nach dem Einschalten an, ganz im Gegensatz zu den Energiesparlampen und bleiben auch kalt - das heißt man kann die denn auch gut anwenden wenn die Lampen sehr nahe sind, ohne dass man sich brennt oder eben den Lampenschirm.
Und nicht nur im Privatbereich sind die günstiger, das trifft auch den öffentlichen Raum und auch Firmen.
Sparschweinderl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2017, 13:52   #5 (permalink)
Gemeindehase
 
Registriert seit: 25.11.2016
Beiträge: 30
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Vielen Dank euch allen für die Antworten. Das PDF über Strom werde ich mir am Wochenende genauer durchlesen, wenn ich etwas mehr Zeit dafür habe. Beim Überfliegen fand ich aber schon einige interessante Punkte darin.

Zitat:
Zitat von Alien011 Beitrag anzeigen
Ok, kurz zusammengefasst: LED wären eine Investition in die Zukunft, die auch in der Zukunft gute Ersparnisse bringen würden (LED verbrauchen weniger als 1/10 der Stromkosten einer normalen Birne bei deutlich längerer Lebensdauer, Energiesparlampen sind weit ineffektiver und extrem teuer in der Anschaffung und Entsorgung), aber da die Kommunen chronisch pleite sind und "von der Hand in den Mund leben" (zum Teil durch massive Misswirtschaft) und deshalb kein Geld haben, frickeln die lieber an den zum Teil über 20 Jahre alten Straßenlaternen rum und halten die notdürftig am Laufen.

Natürlich sind LED auch im Privatbereich auf Dauer günstiger, die Birnen werden ja auch immer billiger.
Das hab ich gar nicht bedacht, dass einige Gemeinden wie du selbst sagtest "von der Hand in den Mund leben". Wie gesagt, ich habe vermehrt online von unterschiedlichen deutschen Gemeinden gelesen und dachte, dass das jetzt quasi nur die "Trendsetter" sind. Aber, dass es andere auch gerne tun würden und es sich aber nicht leisten können, hab ich komplett außer Acht gelassen.

@Sparschweindl: wie Alien001 schon sagte, werden die LED Lampen billiger für den Heimbedarf, da könnte ich mir vorstellen, dass sich einige Unternehmen vermehrt überlegen, ob sie selbst nicht auch auf LED umrüsten wollen. Jedoch muss man hier auch in größeren Dimensionen denken - da kann es schon leicht passieren, dass die Anschaffung neuer Leuchtmittel zu teuer ist. Und dann haben die Unternehmen dasselbe Problem, wie die Gemeinden: sie wollen zwar, aber können nicht, weil die Anschaffung und Montage zu teuer ist. Ein Teufelskreis..
Martel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2017, 22:19   #6 (permalink)
Alter Gemeinde-Igel
 
Benutzerbild von Alien011
 
Registriert seit: 27.02.2001
Beiträge: 1.618
Abgegebene Danke: 109
Erhielt 200 Danke für 92 Beiträge
Zitat:
Zitat von Martel Beitrag anzeigen
Vielen Dank euch allen für die Antworten. Das PDF über Strom werde ich mir am Wochenende genauer durchlesen, wenn ich etwas mehr Zeit dafür habe. Beim Überfliegen fand ich aber schon einige interessante Punkte darin.



Das hab ich gar nicht bedacht, dass einige Gemeinden wie du selbst sagtest "von der Hand in den Mund leben". Wie gesagt, ich habe vermehrt online von unterschiedlichen deutschen Gemeinden gelesen und dachte, dass das jetzt quasi nur die "Trendsetter" sind. Aber, dass es andere auch gerne tun würden und es sich aber nicht leisten können, hab ich komplett außer Acht gelassen.

@Sparschweindl: wie Alien001 schon sagte, werden die LED Lampen billiger für den Heimbedarf, da könnte ich mir vorstellen, dass sich einige Unternehmen vermehrt überlegen, ob sie selbst nicht auch auf LED umrüsten wollen. Jedoch muss man hier auch in größeren Dimensionen denken - da kann es schon leicht passieren, dass die Anschaffung neuer Leuchtmittel zu teuer ist. Und dann haben die Unternehmen dasselbe Problem, wie die Gemeinden: sie wollen zwar, aber können nicht, weil die Anschaffung und Montage zu teuer ist. Ein Teufelskreis..
Unternehmen haben es da aber einfacher, die können einfach mit und mit umrüsten, wenn eine Glühbirne kaputt geht, einfach stattdessen eine LED einschrauben. Ich weiß nicht, inwiefern die Straßenlaternen mit Standardleuchtmitteln kompatibel sind.
Alien011 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2017, 14:26   #7 (permalink)
Gemeindehase
 
Registriert seit: 25.11.2016
Beiträge: 30
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Zitat:
Zitat von Alien011 Beitrag anzeigen
Unternehmen haben es da aber einfacher, die können einfach mit und mit umrüsten, wenn eine Glühbirne kaputt geht, einfach stattdessen eine LED einschrauben. Ich weiß nicht, inwiefern die Straßenlaternen mit Standardleuchtmitteln kompatibel sind.
So einfach ist es leider nicht immer. Es kommt dabei auch ganz stark auf die Fassung der Leuchtmittel an. Manchmal kann man dann nicht einfach ein anderes Leuchmittel reinschrauben - da muss man manchmal schon alles ausbauen und neu einbauen. Das ist immer unterschiedlich. Einfaches Beispiel dafür wären Scheinwerferbeleuchtungen am Parkplatz oder auf der Außenfassade: da kann man nicht einfach Lämpchen tauschen. Da muss alles ausgetauscht werden.

Wie das bei der Straßenbeleuchtung aussieht, weiß ich leider selbst nicht. Vielleicht gibt es ja einige Modelle, in denen einfach nur andere Leuchtmittel reingedreht werden müssen. Vielleicht aber muss die gesamte Lampe bzw Laterne ausgetauscht werden, weil es nicht möglich ist..

Aber laut der online Artikel scheinen sich die LED Straßenleuchten nach einigen Jahren schon komplett zu rentieren und man spart Energiekosten - und natürlich auch Co2 Emissionen.

Geändert von Martel (27.01.2017 um 14:28 Uhr). Grund: vertippt
Martel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2017, 21:40   #8 (permalink)
Gemeindehase
 
Registriert seit: 29.06.2010
Beiträge: 43
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 22 Danke für 6 Beiträge
Das können aber Unternehmen auch lösen, in dem man mietet statt kauft, gibt es ja diverse Betriebe wie die Deutsche Lichtmiete, welche sowas anbieten, da spart man sich die Anschaffungskosten und hat Service auch noch mit dabei, es gibt also für alle Probleme eine Lösung.
Was aber trotzdem auch dazu kommt, jedes Unternehmen, jede Firma hat ja auch arbeitsrechtliche Standards, welche erfüllt werden müssen auch in der Thematik der Beleuchtung.
Sparschweinderl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2017, 12:55   #9 (permalink)
Gemeinde-Häschen
 
Registriert seit: 14.05.2017
Beiträge: 7
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Definitiv sind LEDs billiger. Sie leben ein zig faches länger als die normale Glühbirne. Und sie verbrauchen viel weniger Strom. Deswegen geht doch jetzt alles auf LED.
ichspardannmal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2017, 09:35   #10 (permalink)
Gemeinde-Häschen
 
Benutzerbild von Broubtrall
 
Registriert seit: 19.06.2017
Beiträge: 9
Abgegebene Danke: 3
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Licht mieten? wie geil ist denn das? Hab ich ja noch nie vorher von gehört, sehr cool!!
Broubtrall ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 19.06.2017, 09:35   #1 (permalink)
Mister Ad
Master of Verbraucherinformationen
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: in diesem Kino
 

Antwort
Zurück   Das unabhängige Verbraucherforum der Geizkragen-Gemeinde, gegründet 1998 > Das Forum für Diverses > Der Platz für diverse Themen und Fragen
 

Themen-Optionen

Stichworte
arbeit, büro, led, licht, straßen




 
Powered by vBulletin® Version 3.7.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.3.1