Startseite Der Preisvergleich Die Gemeinde   Das Magazin
 
Zurück   Das unabhängige Verbraucherforum der Geizkragen-Gemeinde, gegründet 1998 > Das Geizforum Archiv > Archive im Geizforum > Altes Rechtsfragen


 
 
 
Themen-Optionen
Alt 02.10.2009, 12:35   #1 (permalink)
Insider-Team
 
Benutzerbild von stern68
 
Registriert seit: 07.06.2001
Beiträge: 1.109
Status: Keine Angabe
Abgegebene Danke: 209
Erhielt 335 Danke für 144 Beiträge

Ich hatte mir vor einiger Zeit bei fotopost24 Fotos nachmachen lassen. Dummerweise habe ich vergessen, die Rechnung sofort zu bezahlen und es dann vergessen. Bis heute habe ich eine keine Mahnung bekommen, sondern gleich ein Schreiben von einem Inkassobüro, in der auch noch mein Name falsch geschrieben wurde, bzw. die Person die auf dem Schreiben steht wohnt hier nicht.
Werden überfällige Beträge nicht mehr angemahnt? Ich bin echt verärgert

Lieben Gruß
Stern
stern68 ist offline  
Ungelesen 02.10.2009, 12:35   #1 (permalink)
Mister Ad
Master of Verbraucherinformationen
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: in diesem Kino
 

Alt 02.10.2009, 13:08   #2 (permalink)
Uralter Gemeinde-Igel
 
Benutzerbild von Nightfire
 
Registriert seit: 07.01.2006
Beiträge: 2.216
Status: Keine Angabe
Abgegebene Danke: 347
Erhielt 1.026 Danke für 421 Beiträge
Mahnung müssen schon länger nicht mehr Verschickt werden. Wenn der Schuldner säumig wird, dann kann eine Firma sofort ein Inkassounternehmen beauftragen.
Nightfire ist offline  
Danke an Nightfire von:
Alt 02.10.2009, 23:05   #3 (permalink)
Gemeinde-Igel
 
Registriert seit: 31.10.2008
Beiträge: 1.408
Status: Keine Angabe
Abgegebene Danke: 10
Erhielt 70 Danke für 55 Beiträge
Zitat:
Zitat von stern68 Beitrag anzeigen
Ich hatte mir vor einiger Zeit bei fotopost24 Fotos nachmachen lassen. Dummerweise habe ich vergessen, die Rechnung sofort zu bezahlen und es dann vergessen. Bis heute habe ich eine keine Mahnung bekommen, sondern gleich ein Schreiben von einem Inkassobüro, in der auch noch mein Name falsch geschrieben wurde, bzw. die Person die auf dem Schreiben steht wohnt hier nicht.
Werden überfällige Beträge nicht mehr angemahnt? Ich bin echt verärgert

Lieben Gruß
Stern
hallo stern68,

du schreibst in deinem beitrag, daß das schreiben des inkassobüros nicht an dich sondern an nicht bei dir wohnende person gerichtet ist. sehe ich es also recht, daß bis jetzt noch kein schreiben des inkassobüros an dich gerichtet ist?

dann würde ich sofort die rechnung von fotopost24 bezahlen. und zwar, und das ist sehr wichtig, direkt an fotopost24. an das inkassobüro bezahlst du nichts, denn dieses hat ja seine gebührenforderung gegenüber einer person geltend gemacht, die nicht mit dir identisch ist.

nach einiger zeit wird das inkassobüro den fehler gutmachen wollen. es wird dir gegenüber, dann mit richtigem namen, die gebühr einfordern. dann sagst du, daß die forderung von fotopost24 beglichen sei, also die aktion des inkassobüros nicht notwendig und gerechtfertigt sei. dann wird das inkassobüro vor der großen schwierigkeit stehen, daß es eine forderung beitreiben möchte, die nicht existent ist.

als flankierende maßnahme könntest du dich dann gleichzeitig mit einer geharnischten beschwerde über das inkassobüro an fotopost24 wenden. alles würde unter der überschrift zu stehen haben: so behandelt man seine kundschaft nicht.

vielleicht hast du erfolg!
Lazarus
Lazarus ist offline  
Danke an Lazarus von:
Alt 03.10.2009, 14:42   #4 (permalink)
parl. Gemeinde-Sekretär(in)
 
Registriert seit: 20.01.2000
Beiträge: 11.877
Status: Abwesend
Abgegebene Danke: 85
Erhielt 633 Danke für 300 Beiträge
Sind die Fotos denn auf deinen Namen nachgemacht worden oder auf den Namen von jemand anderes und nur du wolltest sie eigentlich bezahlen? Es ist schon verwunderlich, wenn eine Forderung auf einen anderen Namen ausgestellt ist, als die Person, die bestellt hat. Lazarus' Rat funktioniert ja nur, wenn du auf deinen Namen die Bilder bestellt hast, aber das Inkassobüro die Forderungen an jemand anderen geschickt hat.
Sterntaler ist offline  
Alt 03.10.2009, 16:01   #5 (permalink)
parl. Gemeinde-Sekretär(in) a.D.
 
Registriert seit: 15.01.2000
Beiträge: 552
Abgegebene Danke: 8
Erhielt 32 Danke für 18 Beiträge
Damit überhaupt die Chance für das Inkassobüro besteht, von Dir Geld zu verlangen (Gerichte wie z.B. das AG Hannover scheinen Inkassokosten generell abzulehnen), müsstest Du Dich in verzug befunden haben, s. § 286 BGB: [Link für registrierte Mitglieder sichtbar. ]

Üblicherweise geschieht das durch eine Mahnung. Wenn es eine solche nicht gab, käme eigentlich nur Verzug nach § 286 Abs. 3 in Betracht - 30 Tage nach Fälligkeit. Hierauf hätte Fotopost aber explizit hinweisen müssen - daher solltest Du nochmal die Rechnung genau ansehen (in den AGB findet sich dazu nichts). Ich würde vermutlich auch die Rechnung an Fotopost bezahlen und das Inkassobüro fröhlich machen lassen (vermutlich haben die wie üblich äußerst kreative Forderungspositionen dabei).
wutzel ist offline  
Alt 03.10.2009, 17:04   #6 (permalink)
Insider-Team
 
Benutzerbild von stern68
 
Registriert seit: 07.06.2001
Beiträge: 1.109
Status: Keine Angabe
Abgegebene Danke: 209
Erhielt 335 Danke für 144 Beiträge
Lieben Dank für Eure Antworten!
Mit dem falschen Namen ist das so, dass in meinem Nachnamen ein Buchstabe falsch ist. Ob Fotopost24 mir auf diesen Namen die Fotos geschickt hat, kann ich nicht mehr nachprüfen, da ich den Umschlag weggeschmissen habe (die Rechnung lag leider wohl auch darin).
Ich werde morgen erstmal das Geld an Fotopost24 überweisen. Sollte dann nochmal Post vom Inkassobüro kommen, könnte ich es doch mit dem Vermerk "Empfänger unbekannt" zurückschicken, oder?
Die Person, an die das Inkassobüro geschrieben hat existiert hier ja nicht und wenn sie mich dann irgendwann mit richtigem Namen ausfindig gemacht haben, ist das Geld ja schon bei Fotopost24 (so wie Lazarus geschrieben hat).
Ich hoffe, dass das alles klappt....


Lieben Gruß
Stern
stern68 ist offline  
Alt 04.10.2009, 07:52   #7 (permalink)
Alter Gemeindehase
 
Registriert seit: 22.02.2009
Beiträge: 173
Abgegebene Danke: 19
Erhielt 13 Danke für 8 Beiträge
Zitat:
Zitat von stern68 Beitrag anzeigen
Lieben Dank für Eure Antworten!
Mit dem falschen Namen ist das so, dass in meinem Nachnamen ein Buchstabe falsch ist. Ob Fotopost24 mir auf diesen Namen die Fotos geschickt hat, kann ich nicht mehr nachprüfen, da ich den Umschlag weggeschmissen habe (die Rechnung lag leider wohl auch darin).
Ich werde morgen erstmal das Geld an Fotopost24 überweisen. Sollte dann nochmal Post vom Inkassobüro kommen, könnte ich es doch mit dem Vermerk "Empfänger unbekannt" zurückschicken, oder?
Die Person, an die das Inkassobüro geschrieben hat existiert hier ja nicht und wenn sie mich dann irgendwann mit richtigem Namen ausfindig gemacht haben, ist das Geld ja schon bei Fotopost24 (so wie Lazarus geschrieben hat).
Ich hoffe, dass das alles klappt....


Lieben Gruß
Stern
Wenn da ein Buchstabe falsch geschrieben wurde, heißt das ja wohl nicht, dass das Schreiben an die falsche Person gerichtet war, oder!

Wer einen Fehler macht, wie hier die Nichtzahlung einer Rechnung, darf ruhig auch mal die Konsequenzen dafür tragen, sprich Rechnungsbetrag plus Inkasso.

Würdest du auch gerne arbeiten ohne Entlohnung? Wohl kaum - so auch dieser Anbieter nicht!!


Sofern das Gesetz dann Inkasso erlaubt, kann dieser das auch machen, finde ich nur logisch. Mies finde ich immer, wenn sich Leute hinter ihren Pflichten verstecken, wenn da mal ein Buchstabe nicht so da ist, wo er hingehört. Lächerlich, ist meine Meinung.

Geändert von DanScisk (04.10.2009 um 07:54 Uhr).
DanScisk ist offline  
Danke an DanScisk von:
Alt 04.10.2009, 10:59   #8 (permalink)
Uralter Gemeindehase
 
Registriert seit: 28.05.2005
Beiträge: 868
Abgegebene Danke: 6
Erhielt 28 Danke für 26 Beiträge
Sehe das genauso, für nicht bzahlte und vergessene Rechnungen muß man die Kosten tragen, und ein falscher Buchstabe im Name heist noch lange nicht dass das Schreiben an eine andere Person adressiert ist, das würde wohl im Zweifelsfall auch jeder Richter so sehen.
cippo ist offline  
Alt 04.10.2009, 13:44   #9 (permalink)
Gemeinde-Igel
 
Registriert seit: 31.10.2008
Beiträge: 1.408
Status: Keine Angabe
Abgegebene Danke: 10
Erhielt 70 Danke für 55 Beiträge
jetzt müssen wir doch mit der kirche im dorf bleiben!

meine erfahrung ist, daß ein lieferant, wenn er die rechnung nicht bezahlt bekommt, zuerst einmal eine mahnung versendet. ich habe auch schon rechnungen nicht pünktlich bezahlt, bin aber noch nie direkt von einem inkassounternehmen beharkt worden. da kam zunächst einmal eine mahnung. das machen die firmen schon deshalb, weil sie ihre kundschaft behalten wollen.

wenn im vorliegenden falle der gläubiger gleich die kettenhunde losläßt, zeigt er nach meiner meinung eine menschenverachtende denkweise, die man mit der höchststraffe belegen sollte, die der konsument vergeben kann: keine aufträge mehr erteilen.

übrigens: mich befremdet der selbstgerechte ton, in dem im vorletzten beitrag unter dem beifall von eiligen claqueuren auf stern68 losgegangen wird. da kann ich nur noch sagen: tiefer hängen!

Lazarus
Lazarus ist offline  
Alt 04.10.2009, 14:01   #10 (permalink)
Gesperrter Benutzer
Abgegebene Danke: 80
Erhielt 33 Danke für 27 Beiträge
Zitat:
Zitat von Lazarus Beitrag anzeigen
übrigens: mich befremdet der selbstgerechte ton, in dem im vorletzten beitrag unter dem beifall von eiligen claqueuren auf stern68 losgegangen wird. da kann ich nur noch sagen: tiefer hängen!
das fette "selbst" kann ruhig wegbleiben

und was schuldner betrifft die irgendne entschuldigung suchen um nich zu zahlen kann ich (mit deinen worten) nur noch sagen: ...!
kandahar ist offline  
Ungelesen 04.10.2009, 14:01   #1 (permalink)
Mister Ad
Master of Verbraucherinformationen
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: in diesem Kino
 

 
Zurück   Das unabhängige Verbraucherforum der Geizkragen-Gemeinde, gegründet 1998 > Das Geizforum Archiv > Archive im Geizforum > Altes Rechtsfragen
 

Themen-Optionen



  Besucher kamen über folgende Suchanfragen bei Google auf diese Seite
fotopost24 erfahrungen, fotopost24 inkasso, erfahrungen fotopost24, fotopost24 erfahrungsbericht, fotopost24 forum, fotopost inkasso, fotopost24, fotopost24 erfahrung, inkassobüro fotopost24, fotopost 24 inkasso, fotopost24 inkassounternehmen, nkd online shop, erfahrung fotopost24, fotopost24 ag betrug, inkasso von fotopost24, danscisk, fotopost 24 forum, inkasso fotopost 24, fotopost erfahrungen, fotopost24 meinung


 
Powered by vBulletin® Version 3.7.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.3.1