Startseite Der Preisvergleich Die Gemeinde   Das Magazin
 
Zurück   Das unabhängige Verbraucherforum der Geizkragen-Gemeinde, gegründet 1998 > Das Geizforum Archiv > Archive im Geizforum > Altes Rechtsfragen


 
 
 
Themen-Optionen
Alt 28.03.2006, 18:36   #1 (permalink)
parl. Gemeinde-Sekretär(in) a.D.
 
Benutzerbild von masls
 
Registriert seit: 26.05.2000
Beiträge: 7.891
Status: Anwesend
Abgegebene Danke: 10.184
Erhielt 497 Danke für 158 Beiträge

Hallo zusammen,

ich bekam heute von der Anwaltskanzlei Seiler & Kollegen aus Heidelberg folgende Post:

Zitat:
Letzte außergerichtliche Forderung

Forderungssache Deutsche Telekom AG
Buchungskontonummer: xxxxxxxxxx

Sehr geehrter Herr masls,

wir zeigen an, dass wir die Deutsche Telekom AG anwaltlich vertreten.
Trotz Zahlungsaufforderung seitens unserer Mandantschaft sind Sie derzeit mit EUR 99,06 aus der Mahnung vom 09.12.2005 im Rückstand. Die Forderung setzt sich aus Nutzungsentgelten für Dienstleistungen der T-Online International AG zusammen, die auf den monatlichen Rechnungen der Deutschen Telekom AG gesondert ausgewiesen werden.
Bevor wir weitere kostenträchtige Maßnahmen einleiten, geben wir Ihnen hiermit eine letzte Gelegenheit, den Gesamtbetrag, der sich aus der nachfolgenden Auflistung zuzüglich weiterer anfallender Zinsen ergibt, bis spätestens 12.04.2006 auf eines unserer Kanzleikonten zu bezahlen. Verwenden Sie hierzu bitten den beigefügten Überweisungsträger.

Hauptforderung EUR 66,65
Auslagen EUR
Verzugszinsen EUR 1,26
Kosten bisheriger Ermittlungen EUR 1,15
Rechtsanwaltsgebühr gem.Nr.2440VV
incl.Auslagenpauschale gem.NR. 7002 VV EUR 30,00

Gesamtbetrag EUR 99,06

Falls Sie diesen Betrag derzeit nicht auf einmal bezahlen können, könnten Sie die angekündigten gerichtlichen Schritte dadurch vermeiden, dass Sie durch Zahlung einer Rate in Höhe von EUR 15,00 zum o.g. Termin eine Ratenzahlungsvereinbahrung beantragen.

Mit freundlichen Grüßen
Ich bin im September 2005 umgezogen und bin da von der Telekom (und somit auch T-Online) zu einem regionalen Telefonanbieter gewechselt. Die Telekom hatte von mir aber eine Einzugsermächtigung. Auch hatte ich einen Nachsendeauftrag gestellt, so dass mir Rechnungen zugesendet worden wären.
Die alten Rechnungen habe ich schon weggeworfen, so dass ich die Buchungskontonummer nicht mehr prüfen kann. Werde gleich auch noch bei T-Online direkt nachfragen, ob es Forderungen gibt.

Habe mal kurz im Internet gesucht und es kam da raus, dass die Anwälte wohl des öfteren unberechtigte Forderungen stellen. Wie kann ich mich da am besten dagegen wehren? Die Rechnungen ignorieren? Habe keine Rechtsschutzversicherung und einen Anwalt kann ich mir eigentlich nicht leisten.
Und bei einer bewiesenen, unberechtigen Forderung (was es aus meiner Sicht eigentlich ist), kann man da Anzeige erstatten? Oder hat sonst noch jemand einen Tipp?

mfg masls
masls ist offline  
Ungelesen 28.03.2006, 18:36   #1 (permalink)
Mister Ad
Master of Verbraucherinformationen
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: in diesem Kino
 

Alt 28.03.2006, 19:17   #2 (permalink)
Gemeinde-Igel
 
Registriert seit: 28.06.2001
Beiträge: 1.279
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

Hallo masls, also ich würde als erstes mal bei der Telekom anrufen und Nachfragen ob es eine offene Forderung an dich gibt. Dann würde ich Fragen ob sie mit der Kanzlei etwas zu tun haben.

Ich habe auch mal ein wenig geschaut und dies gefunden:

http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/26/0,1872,2057434,00.html

der Nuckel
Nuckel ist offline  
Alt 28.03.2006, 19:40   #3 (permalink)
Uralter Gemeindehase
 
Registriert seit: 05.05.2005
Beiträge: 491
Status: Keine Angabe
Abgegebene Danke: 26
Erhielt 257 Danke für 20 Beiträge

Hallo Masls, hast du T-Online (denk mal du hattest dsl flat) extra schriftlich gekündigt?
als ich vor 2 Jahren meine Wohnung gekündigt habe: bin ich zum Kundencenter gegangen und hab denen gesagt das ich alle Leistungen Kündigen möchte? gesagt getan es wurden aber Telefonanschluss und Dsl Anschluss gekündigt? Dass ich die dsl flat schriftlich kündigen sollte haben die mir nicht gesagt, das habe ich erst später erfahren als ich Rechnung bekam!
Lg murka
murka ist offline  
Alt 28.03.2006, 20:38   #4 (permalink)
Alter Gemeindehase
 
Registriert seit: 16.08.2005
Beiträge: 239
Abgegebene Danke: 2
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

Hola,

schnellst möglich die Telekom anrufen und das klären. Falls die Forderungen tatsächlich bestehen: zahlen!
Um die Gebühren wird man wohl nicht mehr rumkommen.

Strafrechtlich wäre das wohl Betrug. Falls es sich wirklich um eine Kanzlei handeln soll, kann ich mir das aber fast nicht vorstellen. Die frage ist nur, handelt es sich wirklich um eine Kanzlei? Falls sie keine Partner der Telekom sein sollten, schätze ich mal, dass diese (nach entsprechendem Hinweis) selbst gegen die vorgehen wird.

Gruß
didaz ist offline  
Alt 29.03.2006, 21:56   #5 (permalink)
parl. Gemeinde-Sekretär(in) a.D.
 
Benutzerbild von masls
 
Registriert seit: 26.05.2000
Beiträge: 7.891
Status: Anwesend
Abgegebene Danke: 10.184
Erhielt 497 Danke für 158 Beiträge

hiho,

@nuckel, danke für den link, ähnliche seiten habe ich auch schon gefunden.

@murka, entweder hätte t-online bei mir direkt abbuchen müssen oder ich hätte die rechnung erhalten, da ich einen nachsendeantrag gestellt hatte. dieser lief erst mitte februar aus und angeblich haben die mich am 9.12. angemaht, d.h. davor hätte noch mindestens eine rechnung kommen müssen. selber habe ich nicht gekündigt, das hat mein neuer telefonanbieter übernommen.

@didaz, es ist eine kanzlei. die verschicken öfter solche briefchen im auftrag von t-online. aber anscheinend öfter auch unberechtigt. kann man z.b. auch hier nachlesen:
http://www.123recht.net/forum_topic.asp?topic_id=43533

habe heute zumindest mal eine bestätigungsmail von t-online erhalten und dass ich mich noch ein wenig gedulden soll, da sie noch ein wenig nachforschen müssen. bin ja mal gespannt was da rauskommt.

mfg masls
masls ist offline  
Alt 29.03.2006, 22:16   #6 (permalink)
Uralter Gemeindehase
 
Registriert seit: 05.05.2005
Beiträge: 491
Status: Keine Angabe
Abgegebene Danke: 26
Erhielt 257 Danke für 20 Beiträge

dann berichte mal, was die Telekom dir schreibt! Ich wollte auch mal Wechseln zu anderen Anbieter, und der Berater sagte zu mir die erledigen alles bis auf die T-Oline flat, die soll ich selbst schriftlich kündigen!
Lg murka
murka ist offline  
Alt 06.04.2006, 22:14   #7 (permalink)
parl. Gemeinde-Sekretär(in) a.D.
 
Benutzerbild von masls
 
Registriert seit: 26.05.2000
Beiträge: 7.891
Status: Anwesend
Abgegebene Danke: 10.184
Erhielt 497 Danke für 158 Beiträge

hallo zusammen,

von T-Online selber habe ich noch nix gehört. Habe meinen neuen Telefonanbieter angeschrieben, der meinte (wie hier auch schon erwähnt), dass man den T-Online Anschluss extra kündigen müsse. Davon hat mir aber damals niemand was gesagt....

War dann noch beim T-Punkt, die haben bei der Kanzlei angerufen. Die meinten, dass es die T-Online Kosten von Ende September bis November seien. Habe nachgeschaut, bin aber schon Ende August gewechselt. Also irgendwas passt da nicht. Auf jeden Fall hies es, dass sie das ganze nochmal prüfen werden und sich dann nochmals melden. Hoffentlich melden sie sich nicht

masls ist offline  
Alt 07.04.2006, 11:16   #8 (permalink)
Gast
 
Beiträge: n/a

moin masls...

Aus deinem Eingangsposting geht hervor, dass die DTAG mittels Einzugsermächtigung die fälligen Forderungen aus ihren jeweiligen Rechnungen liquidierte.

Die Kündigung des Teilnehmervervältnisses hat nicht zwingend auch den Widerruf der erteilten Einzugsermächtigung zur Folge. In aller Regel bleibt eine Einzugsermächtigung so lange bestehen, bis diese gegenüber dem Einzugsberechtigten widerrufen wird.

Ich will darauf hinaus, dass, wenn die Einzugsermächtigung von dir nicht widerrufen wurde, es Sache der DTAG/T-Online gewesen wäre, die (noch) fälligen Beträge von dem Bankkonto abzubuchen. Insofern und insoweit dürfte die DTAG in Annahmeverzug geraten sein und du dürftest die Nichtzahlung insofern und insoweit nicht zu vertreten haben.

Denk mal darüber nach...

MfG
Magnus
 
Alt 08.04.2006, 15:37   #9 (permalink)
parl. Gemeinde-Sekretär(in) a.D.
 
Benutzerbild von masls
 
Registriert seit: 26.05.2000
Beiträge: 7.891
Status: Anwesend
Abgegebene Danke: 10.184
Erhielt 497 Danke für 158 Beiträge

hi magnus,

das ist ja einer der punkte, der mich stutzig macht. wenn ich auch keine rechnung bekommen habe, so müssten die zumindest noch abgebucht haben, was aber nicht geschehen ist.

ich glaub, die wollen einen damit nur ärgern

masls ist offline  
Alt 09.04.2006, 08:51   #10 (permalink)
Alter Gemeindehase
 
Registriert seit: 22.03.2004
Beiträge: 156
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge



[color=Magenta]Hab auch ein Problemchen mit Seiler & Kollegen. Anfang des Jahres habe ich einen Brief von denen bekommen wg angeblich offener Rechnung von T-Online (Rechnungsstand Juni 2005!!!)Bin aber schon seit Ende 2004 bei nem anderen Anbieter .T-Online hatte ich zuvor schriflich gekündigt, aber der Vertrag konnte erst zu August 2005 gekündigt werden. Jetzt nach über nem halben Jahr kommen Seiler & Kollegen und sagen, dass T-Online vergeblich versucht hat mir eine Rechnung zuzustellen (bin seit 3 Jahren nicht umgezogen) und die Kündigungsbestätigung von T-Online habe ich im August 2005 ja auch erhalten! An bekannte Adresse!Komisch dass die angekommen ist und die Rechnung nicht... Jetzt soll ich auch noch die Gebühr für die Einwohnermeldeamtsanfrage zahlen, die gar nicht nötig war. Schätze mal, dass die die Rechnung einfach vergessen hatten und es jetzt auf die Schiene versuchen. Habe jetzt Einzelverbindungsnachweise o. ä. verlangt um die n bisschen zu ärgern.

Was ich damit sagen wollte, bei T-Online + Seiler & Kollegen läuft so einiges schief!

Übrigens: Die Rechnung habe ich bis heute nicht gesehen!
Nivea ist offline  
Ungelesen 09.04.2006, 08:51   #1 (permalink)
Mister Ad
Master of Verbraucherinformationen
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: in diesem Kino
 

 
Zurück   Das unabhängige Verbraucherforum der Geizkragen-Gemeinde, gegründet 1998 > Das Geizforum Archiv > Archive im Geizforum > Altes Rechtsfragen
 

Themen-Optionen



  Besucher kamen über folgende Suchanfragen bei Google auf diese Seite
https://www.meinkonto-seiler.de, www.meinkonto-seiler.de, meinkonto-seiler.de, mein-konto-seiler.de, meinkonto-seiler, www.mein konto-seiler.de, www.mein-konto-seiler.de, www.meinkonto-seiler, mein konto seiler, mein konto-seiler.de, www.meinkonto-sailer.de, seiler & kollegen heidelberg mein konto, www.meinkonto.de, seiler und kollegen mein konto, meinkonto seiler, seiler & kollegen heidelberg, www.meinkonto-seiler.de heidelberg, meinkonto-sailer.de, mein konto seiler de, www meinkonto-seiler de


 
Powered by vBulletin® Version 3.7.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Friendly URLs by vBSEO 3.3.1